BMW fehlt noch der Hauptsponsor

Montag, 10. Januar 2000

Den sogenannten Principle-Sponsor stellte BMW bei der Präsentation des BMW-Williams Formel 1-Teams in München noch nicht vor, obwohl laut Frank Williams, Managing Director von Williams F-1, einer gefunden ist. Er wird aber erst in den nächsten Tagen bekannt gegeben. So konnte das Unternehmen neben Ralf Schumacher und seinem neuen - in Weißblau gehaltenen - Wagen im wesentlichen nur bekannte Teamsponsoren wie Andersen Consulting und Veltins vorstellen. Neu im Team ist die globale Nachrichtenagentur Reuters. ,,Formel 1 ist schnell, aufregend und global und verwendet führende Technologien – Attribute, die sich mit denen von Reuters decken", sagt Chief Executer Jean-Claude Marchand. Reuters und BMW Williams F-1 schlossen einen Dreijahresvertrag ab.
Meist gelesen
stats