BMW-7er-Fahrer erhalten erste Schulung an der Brust

Dienstag, 30. Oktober 2001
-
-

Bereits an der Mutterbrust erhalten die Fahrer des neuen 7er BMW ihre erste Lektion, um die Luxuslimousine zu steuern. Dies vermittelt der bayerische Automobilhersteller in der Launchkampagne des neuen Flaggschiffs aus München, die am kommenden Montag startet. Mit neun Anzeigenmotiven ist das Unternehmen in Wirschafts- und Nachrichtenzeitschriften sowie autoaffinen und Lifestyle-orientierten Special-Interest-Titeln präsent. "Wir haben uns verschiedene Konzepte präsentieren lassen", erläutert Thomas Giuliani, Leiter Marketingkommunikation der BMW Group, "und uns dann für den deutschen Printansatz von Jung von Matt entschieden, der europaweit umgesetzt wurde."

Die Kampagne steht unter dem Claim "Der BMW 7er. Ein neues Auto. Ein neues Fahren". Zusätzlich zu Printanzeigen schaltet das Unternehmen auf öffentlich-rechtlichen und Privat-Sendern einen TV-Spot in einer 45- und 60-sekündigen Version, für den die Londoner Agentur WCRS verantwortlich ist. Die Kampagne stellt Innovationen, mit denen der neue 7er vollgepackt ist, in den Vordergrund: so zum Beispiel das intuitive Bediensystem, das ein spielerisches Lernen der Menübedienung von rund 700 Funktionen über einen Joystick auf der Mittelkonsole ermöglicht.

Ein weiteres Thema ist das Internet im Auto. Wie bereits bei den Printanzeigen im Juni, als sich die drei Automobilhersteller BMW, Volkswagen und Smart über die Pionierrolle des fahrbaren Internet ein Werbescharmützel lieferten, stellen die Münchner ihr integriertes System vor. Zur Einführung der Luxuslimousine investiert BMW einen zweistelligen Millionbetrag - "aber noch mit einer 1 davor", fügt Giuliani hinzu. Der neue 7er soll mindestens an die Absatzzahlen seines Vorgängers anknüpfen. "Wir erwarten ein ähnlich erfolgreiches Produkt", erklärt Giuliani.
Meist gelesen
stats