BDSI: Deutsche essen mehr Markeneis

Dienstag, 29. April 2008
Die Deutschen schlecken nach wie vor gerne Eis
Die Deutschen schlecken nach wie vor gerne Eis

Der Absatz von Markeneis hat sich im Vergleich zum Vorjahr leicht erhöht. Wie der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) in Bonn meldet, wurden 2007 538,6 Liter Markeneis gegessen. Dies entspricht einem leichten Zuwachs von 1,1 Prozent gegenüber 2006. Der Gesamtumsatz reduzierte sich hingegen um fast 0,8 Prozent auf 1,87 Milliarden Euro. Der Pro-Kopf-Verbrauch blieb mit 8,1 Litern konstant.

Den größten Anteil am Gesamtumsatz, nämlich knapp 28 Prozent, machen die Haushaltspackungen aus. Einen allgemeinen Rückgang gab es bei den Gastronomieprodukten. Hier wurden im Vergleich zum Vorjahr 1,1 Prozent weniger Eis verzehrt.

Auch der Verkauf von sogenanntem Impulseis (Kleinpackungen von Eis am Stiel, Eishörnchen und anderen) hat sich verringert. Dieses verzeichnet einen Verlust von 4,3 Prozent und bildet das Schlusslicht im Markt. jm
Meist gelesen
stats