BBDO-Live-Studie: Sponsoring stützt CSR-Konzepte

Dienstag, 30. November 2010
Sport-Sponsoring ist nach wie vor am weitesten verbreitet
Sport-Sponsoring ist nach wie vor am weitesten verbreitet
Themenseiten zu diesem Artikel:

Sponsoring BBDO Live Bonn Deutschland


Hierzulande setzt über die Hälfte der Unternehmen auf Corporate Social Responsibility-Projekte. Drei Viertel der Unternehmen nutzen ihr Engagement für die externe Kommunikation. 47 Prozent  integrieren einzelne Projekte oder das gesamte Sponsoring in ihr CSR-Programm. Zu den Ergebnissen kommt die aktuelle Studie "Sponsoring Trends 2010" von BBDO LiveNach wie vor dominiert das Sportsponsoring mit 81,1 Prozent, gefolgt von Kultursponsoring mit 66,7 Prozent, bei dem aber die Banken infolge der Finanzkrise ihr Engagement reduziert haben. Dagegen steigen die Aufwendungen für Sozio-, Bildungs- und Ökosponsoring weiter an. Trotzdem: Insgesamt stehen die Unternehmen zu ihrem Engagement. Nahezu 71 Prozent stellen ihr Engagement nicht in Frage. Dabei gewinnt für die Unternehmen die Koordination der Aktivitäten mit Online an Bedeutung. Hier setzen die Sponsoren auf die eigene Homepage und Links. Erstaunlich: Obwohl überall im Marketing die Entscheider an einer verbesserten Erfolgskontrolle basteln, scheint dies beim Sponsoring nicht der Fall zu sein. Trotz dem anhaltend hohen Rechtfertigungsdruck ist die Zahl der Sponsoring-Verantwortlichen, die ihre Aktivitäten im Nachgang nicht kontrollieren von 21,4 Prozent auf 29,2 Prozent gestiegen.

BBDO Live ermittelt alle zwei Jahre die Sponsoring Trends. In diesem Jahr hat die Agentur mit Sitz in Bonn die Grundgesamtheit der befragten umsatzstärksten Unternehmen in Deutschland von 2500 auf 4000 erhöht. mir
Meist gelesen
stats