BASF übersetzt chemische Formeln in menschliche Wünsche

Montag, 15. April 2013
Die B-to-B-Kampagne von BASF Care Creations rückt reale Bedürfnisse der Menschen in den Fokus
Die B-to-B-Kampagne von BASF Care Creations rückt reale Bedürfnisse der Menschen in den Fokus


Das Geschäft der Chemie-Industrie ist oft abstrakt und wenig greifbar - das dahinter aber auch immer menschliche Bedürfnisse stehen, macht der weltweit größte Chemiekonzern BASF in seiner neuen B-to-B-Kampagne für den Körperpflege-Markt deutlich. Auf der Fachmesse In-Cosmetics in Paris stellt das Unternehmen am 16. April die neue Kampagne für BASF Care Creations vor. Außer auf Messen will der Ludwigshafener Konzern auch in Fachpublikationen und in Broschüren mit dem Slogan "Inspired by life" werben. Die englischsprachigen Anzeigen rücken Testimonials aus verschiedenen Ländern in den Mittelpunkt und thematisieren in Prozentzahlen ein konkretes Bedürfnis der Menschen. Dort heißt es etwa: "64 Prozent aller chinesischen Frauen wollen der Boss sein, wenn es um ihre Haut geht" oder "43 Prozent aller deutschen Frauen wollen die Welt retten, wenigstens ein kleines bisschen". Die Daten haben die internationalen Trendforscher von TNS erhoben.

Für die Kampagne verantwortlich ist die globale Leadagentur von BASF Care Creations, XEO Energy for Brands in Düsseldorf. Die Motive realisierte die Agentur mit dem Fotografen Magnus Winter. Die Anzeigen-Aktion ist der Auftakt zur zweiten Phase der globalen Kampagne von BASF Care Creations, die vor gut einem Jahr angelaufen ist. Seitdem sind eine neue Website und eine dazugehörige App an den Start gegangen. fam
Meist gelesen
stats