Aventis startet Werbeoffensive am Montag

Freitag, 06. Februar 2004

Der Pharmakonzern Aventis geht nach langem Zögern in die werbliche Gegenoffensive. Nachdem der Pariser Konkurrent Sanofi seit zwei Wochen ganzseitige Anzeigen in der Tagespresse schaltet, antwortet Aventis nun ab Montag auf die mögliche feindliche Übernahme durch Sanofi mit einer Anzeigenkampage. Betreut wird die Kampagne von der Agentur TBWA Corporate.

Aventis will dabei kommunizieren, dass Sanofi durch die geplante feindliche Übernahme von den eigenen Problemen ablenken will. Derzeit will Aventis für den Auftritt 13 Millionen Euro investieren. Sanofi soll dagegen nach einem Bericht der französischen Wirtschaftszeitung "La Tribune" rund 150 Millionen Euro für eine Werbekampagne zur Verfügung haben.

Sanofi verzichtet unterdessen auf eine seiner umstrittenen Anzeigenmotive. Die Anzeige mit einem kranken Kind, in der Sanofi fragt "Wollen sie Jan etwa sagen, dass seine Medizin erst in 20 Jahren erfunden wird?", wird in Deutschland nicht mehr eingesetzt. Der Konzern habe inzwischen eine rechtsverbindliche Unterlassungserklärung abgegeben, erklärte die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs in Bad Homburg. ork
Meist gelesen
stats