"Auto-wechsel-Dich": Mobile.de wirft in den digitalen Kanälen den Motor an

Donnerstag, 29. März 2012
-
-

Gestern Abend war der neue Markenfilm im Umfeld der Champions-League-Viertelfinalpartie zwischen Olympique Marseille und Bayern München zu sehen. Heute startet Mobile.de die zweite Welle des integrierten Auftritts. Mit drei neuen Online-Filmen und einem Social Media Engagement Programm erhöht der Online-Fahrzeugmarkt den Druck im Markt. Insgesamt fährt das Unternehmen mit Sitz in Dreilinden bei Berlin seinen Etat um 60 Prozent hoch. Was die Vermarkter freut, hat seinen Hintergrund. "Wir laden den Claim 'Welcher ist dein Nächster' neu auf und vertiefen mit ungewöhnlichen Consumer-Insights unsere Brand Core Idea 'Das Leben ist zu kurz, um nur ein paar Autos zu fahren'", erklärt Matthias Meusel. Der Marketingchef bei Mobile.de will aber nicht nur einfach drei neue Filme launchen, die für mehr Traffic auf der Homepage sorgen sollen. Er will gleichzeitig mit typischen Konventionen und Denkmustern beim Fahrzeughandel brechen. "Wir wollen dem Verbraucher Impulse geben, früher als üblich über einen Fahrzeugwechsel nachzudenken."

Die drei Miniclips, die Mobile.de bereits während des Spotdrehs mitentwickelt hat, geben unterschiedliche Anstöße, um über ein neues Auto nachzudenken, etwa aus ökologischen Gründen. Zu sehen sind die Clips unter anderem in den Premiumfeldern der Netzwerke von IP Deutschland und Seven One Media sowie auf reichweitenstarken Portalen wie Youtube und MSN.

Meusel folgt mit der zweiten Welle einer strategischen Überzeugung. "Heutzutage, muss man eine Kampagne relativ schnell erfrischen, um relevant zu bleiben", sagt er. Doch es gibt noch weitere Gründe, den Autokauf im Netz weiter zu forcieren. Zum einen beginnt jetzt die "Auto-wechsel-Dich-Saison". Zum anderen trennen sich die Deutschen derzeit schneller von ihrem Lieblingsspielzeug als in der Vergangenheit. Um 5,9 Prozent sind die Besitzumschreibungen, so der bürokratische Fachbegriff, laut Kraftfahrt-Bundesamt im vergangenen Jahr angestiegen. 6,81 Millionen Halterwechsel gab es insgesamt im vergangenen Jahr. Und der Trend setzt sich im Jahr 2012 bisher fort. Nach den aktuellen Zahlen des KBA erhielten in den ersten beiden Monaten des Jahres über eine Million Autos einen neuen Besitzer, ein Plus von 5,4 Prozent.

Und damit sich jeder noch an seine verkauften Kisten erinnern kann, startet Mobile.de auf Facebook noch eine App, die "Auto-Biographie". Hier können User ihre Autos zeigen, die sie jemals gefahren sind, eine Verlinkung zur Homepage soll dabei für weiteren Traffic sorgen. Flankiert wird das Ganze von einem Gewinnspiel, bei dem ein Event in den Alpen winkt. Die Gewinner dürfen dort zehn unterschiedliche Autos fahren und so die Markenidee "Das Leben ist zu kurz, um nur ein paar Autos zu fahren" real erleben.  mir
Meist gelesen
stats