Auto-Rabatte im April weiter hoch

Dienstag, 24. April 2007

Der Preisdruck im deutschen Automarkt bleibt laut einer Analyse des Center Automotive Research (CAR) der FH Gelsenkirchen auch im April weiter hoch. Das durchschnittliche Rabatt auf einen Neuwagen nach den Berechnungen des Instituts derzeit 17 Prozent und ist damit gegenüber dem Vormonat konstant geblieben. Den höchsten Nachlass gewährte demnach der französische Autobauer Citroën mit 30 Prozent Bar-Rabatt auf die Modelle Berlingo und Picasso. Der Listenpreis wird damit um bis zu 6.000 Euro unterschritten. VW hat die Preisnachlässe im April im Rahmen seiner "Made by Volkswagen"-Kampagne (Agentur: DDB, Berlin) deutlich zurückgefahren. So war die bis März laufende Aktion "Jubiläumsangebote bei VW" mit einem Rabatt von 17,2 Prozent für die Modelle Golf und Polo verbunden - beim nun beworbenen Paket kommt der Kunden auf einen Nachlass von 11,5 Prozent. jh



Meist gelesen
stats