Auto Club Europa bringt ADAC auf die Palme

Montag, 03. November 2008
Der ADAC geht gegen das Motiv von ACE vor
Der ADAC geht gegen das Motiv von ACE vor
Themenseiten zu diesem Artikel:

ADAC ACE Europa Automobilclub Werbeaktion Unmut Baumarkt


Der Automobilclub ACE (Auto Club Europa) hat mit einer Werbeaktion den Unmut seines Konkurrenten ADAC auf sich gezogen. Der Stuttgarter Pannenhelfer macht derzeit vor Baumärkten und Einkaufszentren mit inhouse gestalteten Rollup-Postern auf sich aufmerksam, die ein gelbes ADAC-Fahrzeug auf einem Abschleppwagen des ACE zeigen. "Wir helfen gern!" heißt der Slogan, mit dem der ACE auf Kosten des Wettbewerbers seine europaweite Pannen- und Unfallhilfe bewirbt. Gar nicht witzig finden das naturgemäß die selbst ernannten "gelben Engel" aus München. Der ADAC hat bereits auf die Werbeaktion reagiert und dem ACE eine Abmahnung zukommen lassen. In dieser bezeichnet der mit 16 Millionen Mitgliedern größte deutsche Automobilclub die Werbeaktion des kleinen Wettbewerbers (550.000 Mitglieder) als  unlauter und herabsetzend.

Die Stuttgarter haben nun bis zum 7. November Zeit, auf die Abmahnung zu reagieren. Laut Werbeleiter Till Hoffmann steht noch nicht fest, ob der ACE der Forderung nachkommt. "Vielleicht lassen wir es auch darauf ankommen", meint Hoffmann, der die Reaktion des ADAC "ziemlich humorlos" findet. Einer drohenden juristischen Klärung der Angelegenheit sehe der ACE "mit der gebotenen Gelassenheit" entgegen. mas 
Meist gelesen
stats