Ausstrahlungsverbot: Pamela Anderson ist zu sexy für das australische Fernsehen

Mittwoch, 03. März 2010
-
-

Erneut sorgt ein Werbespot für heiße Diskussionen. Erst vor kurzem war noch das Party-Girl Paris Hilton wegen des zu lasziven Werbespots der brasilianischen Biermarke Schincariol in den Schlagzeilen, und nun trifft es Pamela Anderson. Die ehemalige Baywatch-Darstellerin wirkt in einem australischen TV-Werbespot der Internetfirma CrazyDomains.com.au aus Perth mit und sorgt damit für Aufruhr. In dem Spot verwandelt sich Anderson in den Augen eines Angestellten von der strengen Firmenchefin in eine sexy Tänzerin im knappen Bikini.

Aufgrund der vielen Klagen von Frauenrechtlerinnen wurde der Spot nun von der australischen Werbeaufsicht verboten, da er die Frau zum Objekt degradiere und die Grenze des Schicklichen überschreite.hor
Meist gelesen
stats