Außenwerbung stört Kunden am wenigsten

Mittwoch, 29. Januar 2003

Werbung am Point of Sale sowie Außenwerbung in all ihren Varianten wird von der Mehrheit der Verbraucher als die am wenigsten störende Werbeform empfunden. Dagegen fühlen sich die Konsumenten vor allem von TV-Spots, Mailings und Unterbrechungen bei Sportübertragungen eher gestört. Gleichzeitig dominiert in Ost und West aber deutlich eine eher positive Einstellung zur Werbung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Marktforschungsinstituts TNS Emnid, Bielefeld, für das HORIZONT-Kommunikationsbarometer.

Die positivsten Reaktionen - "Stört überhaupt nicht" - bekam mit 60,5 Prozent (Vorjahr: 57,1 Prozent) einmal mehr die Werbung in den Geschäften, dicht gefolgt von Außenwerbung mit über 50 Prozent und Anzeigenblättern mit über 45 Prozent Zustimmung. Mehr dazu in der aktuellen HORIZONT-Ausgabe 05/2002.
Meist gelesen
stats