Ausgerechnet Pinocchio: Radweltsportverband UCI stellt Maskottchen für Weltmeisterschaft 2013 vor

Montag, 29. Oktober 2012
Pinocchio ist das Maskottchen für die Straßenrad-Weltmeisterschaft 2013
Pinocchio ist das Maskottchen für die Straßenrad-Weltmeisterschaft 2013

 Wenige Tage nach der Entscheidung, Lance Armstrong seine sieben Tour-de-France-Titel wegen wiederholten Dopings zu entziehen, sorgt der Radweltsportverband UCI schon wieder für Schlagzeilen. Diesmal allerdings mit der Wahl des Maskottchens für die Straßenrad-Weltmeisterschaft 2013. Im Vorfeld der Veranstaltung, die am 22. und 23. September in Florenz stattfindet, und an den Radsporttagen wird ausgerechnet Pinocchio für das Event werben. Der Kinderbuchfigur, die der italienische Autor Carlo Collodi zum Leben erweckte, wächst bei jeder Lüge seine Nase. Ob man damit die Ankündigung des Verbands, den Kampf gegen Doping weiter verschärfen zu wollen, gleich wieder in Zweifel ziehen sollte, bleibt abzuwarten. Bereits in der Vergangenheit agiert der UCI allerdings im Kampf gegen das Doping im Radsport mehr als unglücklich, wie Kritiker immer wieder betonen. 

Ohnehin scheint die Lügen-Seite des Märchenprinzes bei der Entscheidung völlig untergegangen zu sein, wie es auf einer Website der WM heißt:  Es handele sich um "einen Pinocchio, der mit seinem Land verbunden ist, glücklich, athletisch und aufmerksam." mir
Meist gelesen
stats