Aus Karstadt Quelle Versandhandel wird Primondo / B-to-C-Marken bleiben erhalten

Donnerstag, 01. März 2007

Die Zukunft des Versandhandels innerhalb des Karstadt-Quelle-Konzerns bekommt eine neue Führungsstruktur und einen eigenen Namen. Ab März 2007 firmiert die bisherige Versandhandelsgruppe unter dem Namen Primondo. Die Marke soll als Dachgesellschaft die führenden europäischen Versendermarken des Universal- und Spezialversands bündeln und im Rahmen einer modernen Versandhandelsstrategie auf profitables Wachstum ausrichten. "Anspruch von Primondo ist es, den modernen Versandhandel in Europa als Innovator an führender Position zu gestalten. Dabei setzen wir mit unseren Marken auf die weitere Expansion der elektronischen Vertriebswege, den Ausbau des Spezialversandes sowie ein dynamisch zunehmendes Gewicht der Wachstumsmärkte in Mittelosteuropa und Russland", sagt Marc Sommer, Vorstandsmitglied bei Karstadt Quelle und CEO von Primondo.

Primondo vereint die Versendermarke Quelle sowie zahlreiche Marken des Spezialversandes in über 20 Ländern mit insgesamt mehr als 20.000 Mitarbeitern. Geführt wird Primondo von einem schlanken Corporate Center mit Sitz in Essen sowie den dezentralen Geschäftsführern von Quelle und des Spezialversandes. Primondo wird als Name der Dachgesellschaft nicht gegenüber den Endkunden auftreten. Die vertrauten Versendermarken sollen beim Kunden weiter gestärkt werden. mas

Meist gelesen
stats