Aufsteiger Mainz 05 sucht neuen Haupt- und Trikotsponsor

Freitag, 29. Mai 2009
Bandenwerbung von DBV-Winterthur im Mainzer Bruchweg-Stadion
Bandenwerbung von DBV-Winterthur im Mainzer Bruchweg-Stadion

Der Fußballclub Mainz 05 muss sich einen neuen Haupt- und Trikotsponsor suchen. Der Verein, der nach einem Endspurt zum Saisonende gerade erst den Aufstieg in Liga 1 klar gemacht hat, muss ab Sommer 2009 auf den bisherigen Partner DBV-Winterthur verzichten. Der Versicherer hat sein Engagement nach fünf Jahren zum Saisonende auslaufen lassen. Grund ist eine Neuorganisation des Unternehmens. Im Zuge der Fusion von DBV-Winterthur und AXA ist aus der bisherigen DBV-Winterthur die DBV Deutsche Beamtenversicherung AG geworden. Diese soll künftig als Spezialversicherer für Beamte und Arbeitnehmer des Öffentlichen Dienstes positioniert werden. „Vor diesem Hintergrund macht ein Sponsoring der DBV keinen Sinn mehr", erklärt Marketingvorstand Wolfgang Hanssmann. Mit der Marke DBV bediene das Unternehmen künftig nur noch einen Teilausschnitt der Bevölkerung. "Hauptsponsor bei einem Fußballverein zu sein zielt jedoch auf eine flächendeckende Wirkung“, so Hanssmann weiter, der das Engagement im Rückblick positiv bewertet: „Mit seiner erfrischenden Spielweise und sympathischen Art hat Mainz 05 während der Zeit unserer Unterstützung viele Freunde in ganz Deutschland gewonnen. Davon haben wir zweifelsfrei als Versicherungsunternehmen profitiert."

Bei Mainz 05 läuft die Suche nach einem neuen Haupt- und Trikotsponsor bereits auf Hochtouren. „Wir nutzen nun unsere Kontakte, um bald einen neuen Partner an uns zu binden. Der Aufstieg in die Bundesliga und die sehr positive Positionierung als überaus emotionaler, sympathischer und professionell geführter Klub sind natürlich Argumente, mit denen wir für uns werben können“, glaubt 05-Marketingleiter Dag Heydecker. Den letzten großen Sponsor hatte der Club vor knapp 2 Jahren an Land gezogen. Damals konnte der Kreditversicherer Coface als Namenssponsor für das neue Stadion gewonnen werden. Die für rund 35.000 Zuschauer konzipierte Coface-Arena soll Ende 2010 fertiggestellt werden. mas
Meist gelesen
stats