Aufschwung in den europäischen Werbemärkten

Dienstag, 12. Mai 1998

Ein Werbewachstum von 5,8 Prozent prognostiziert die aktuelle Europub-Studie von Havas für die acht wichtigsten europäischen Länder, die rund 80 Prozent des westeuropäischen Werbemarktes repräsentieren. 1997 legten die acht Werbemärkte um 5,5 Prozent auf 137,1 Milliarden Dollar zu. Im Ranking der Märkte bleibt Deutschland mit einem Marktanteil von 29,2 Prozent vorn, gefolgt von Großbritannien (18,5 Prozent), Frankreich (17,5 Prozent) und Italien (15,5 Prozent). Das stärkste Werbewachstum verbuchte Großbritannien mit einem Plus von 8,1 Prozent vor den Niederlanden (plus 7,6 Prozent). Langsamer wuchsen dagegen die Märkte in Deutschland (plus 4,3 Prozent), Frankreich (plus 3,7 Prozent)und der Schweiz (plus 2 Prozent). Als wichtigste Tendenz des vergangenen Jahres hält die Studie die Stabilisierung der Investition in klassische und nicht-klassische Medien im Verhältnis 40 zu 60 fest.
Meist gelesen
stats