Audi, Allianz und Vattenfall siegen in der Kategorie Sportsponsoring

Freitag, 26. März 2010
Der Faspo präsentierte in Hamburg auch sein neues Logo
Der Faspo präsentierte in Hamburg auch sein neues Logo
Themenseiten zu diesem Artikel:

Audi Vattenfall RWE Sportsponsoring Allianz DFL Axpo


Gratulation an Audi, Axpo, die Allianz, Vattenfall, RWE und die Deutsche Fußball Liga - alle sechs erhielten vom Fachverband für Sponsoring (Faspo) den Internationalen Sponsoring Award für die besten Sponsoringprojekte im Jahr 2009. Die Auszeichnung fand am Donnerstag Abend im Rahmen des Sponsoring Summit in Hamburg statt. Drei der begehrten Trophäen verlieh die Fachjury in der Kategorie Sportsponsoring. Der Ingolstädter Autobauer erhielt die Auszeichnung für den "Audi Cup 2009". Mit dem Fußballturnier brachte der Konzern vier von ihm gesponserte Clubs zusammen und schuf so eine internationale und exklusive Kommunikationsplattform. Mit „exzellenter Umsetzung und hervorragenden Leistungswerten" haben Audi und die zuständige Agentur Ledavi der Jury gezeigt, „dass intelligent aufgebaute Sponsorships sich oftmals durch einen hohen Grad an Wirtschaftlichkeit auszeichnen".

Zwei weitere Sport-Awards gingen an Vattenfall und die Allianz. Der Stromkonzern zeigte mit seiner Kampagne „Eine WM voller Energie" zur Leichtathletik-WM in Berlin, eine intelligente Verknüpfung zwischen Event und Marke und überzeugte mit gelungener Aktivierung vor Ort (Agenturen: Mcann-Erickson, Weber Shandwick). Die Allianz wird für ihr Paralympisches Engagement ausgezeichnet (Agentur: GMR Marketing). Der Versicherer hat sich als glaubwürdiger Partner des Deutschen Behindertensportverbandes etabliert und vereint klassisches Sportsponsoring mit sozialer Verantwortung in einem nachhaltigen Konzept, das die öffentliche Wahrnehmung des Paralympischen Sports verbessert.

In der Kategorie Innovation erhielt die Deutsche Fußball Liga (DFL) einen Award für ihre Kampagne „Sportler für Sportler". Mit der Arbeit von Scholz & Friends demonstrierte die Liga im vergangenen Jahr Solidarität für deutsche Spitzenathleten und stellte ihre medialen Möglichkeiten ganz in den Dienst des Sports.

Zwei weitere Awards gingen an Axpo (Public-Award) und RWE (Kultur-Award). Während sich der Titelsponsor der Schweizer Fußball-Liga mit der „Axpo Fair Play Trophy" erfolgreich der Gewaltproblematik im Fußball annimmt, hat der Stromkonzern mit der Förderung der Ausstellung „60 Jahre 60 Werke" breite Bevölkerungskreise für ein Kunstprojekt begeisterte. In der Kategorie Public-Sponsoring verlieht die Jury zudem noch eine Auszeichnung: Die Ostfriesische Tee Gesellschaft Laurens Spethmann repositionierte ihre Teemarke Milford mit dem Sponsoringprojekt "Milford sucht Helden" erfolgreich. mh
Meist gelesen
stats