"Attraktive Zielgruppe": Interview mit VW-Manager Ralf Maltzen über Marken auf dem iPhone

Donnerstag, 25. Juni 2009
Ralf Maltzen
Ralf Maltzen

Das neue iPhone 3G S gilt schon wenige Tage nach dem Verkaufsstart als Umsatzrenner. Die große Version mit 32 GB ist im Online-Shop von T-Mobile zwischenzeitlich ausverkauft. Mit der steigenden Nachfrage nach dem mobilen Gadget wächst der Markt für Applikationen auf dem iPhone. Die Zahl der Downloads dürfte inzwischen die Milliarden-Grenze überschritten haben. Die Beliebtheit dieser Anwendungen nutzen zunehmend auch Markenartikler, um die Wahrnehmung der Marke zu steigern. Mit gleich zwei Anwendungen ist Volkswagen im iTunes-Store vertreten. Im Gespräch mit HORIZONT.NET erklärt Ralf Maltzen, Leiter CRM und Internet-Marketing bei Volkswagen, die Vorteile für die Marke.

Volkswagen bietet als Applikationen die Spiele „Polo Challenge" und "GTI Tacho" an. Wie sind ihre Erfahrungen? Volkswagen erlebt eine durchweg positive Resonanz. So hat der Erfolg beispielsweise der "Volkswagen Polo Challenge" bewiesen, dass sich sowohl die Marke Volkswagen als auch ein konkretes Fahrzeugmodell in kurzer Zeit innerhalb einer attraktiven Zielgruppe wie der Early Adaptors weltweit auf der zurzeit erfolgreichsten mobilen Plattform platzieren lässt.

Welche Ziele verfolgen Sie mit der Anwendung? Digitale Markenkommunikation ist für Volkswagen Bestandteil eines erfolgreichen und innovativen Marketingmix. Das Mobiltelefon als permanenter Begleiter und Kommunikationsmedium Nummer Eins, beziehungsweise das iPhone als qualitativ hochwertiges Trendobjekt eignet sich dabei besonders gut für zeitgemäße und aufmerksamkeitsstarke Markenkommunikation.

Die Dienstleister

Volkswagen bietet derzeit zwei Anwendungen im App-Store von iTunes an. Die "Volkswagen Polo Challenge" entwickelte Fishlabs Entertainment, führender Entwickler und Publisher von hochwertigen 3D-Handygames. Die technische Umsetzung der "GTI Tacho" Applikation führte CLANMO durch, Konzeption und Kreation lieferte Tribal DDB, Hamburg.

Welche Vorteile können daraus für die Marke generiert werden? Das Angebot einer Volkswagen Applikation für das iPhone bietet die Chance, die Nutzer ganz direkt mit fokussierter und abgestimmter Markenkommunikation anzusprechen. Großes Potenzial sieht Volkswagen im Kontaktausbau zur jungen, technikaffinen Zielgruppe. So werden die relevanten Zielgruppen auf emotionalem Wege erreicht: Mit Hilfe der iPhone Applikationen setzen sich die Nutzer mit den Volkswagen-Produkten und Features interaktiv auseinander.

Profitiert von solchen Anwendungen nur das Image der Marke oder können sie mittelfristig auch zum Abverkauf beitragen? Für Volkswagen ist innovative Markenkommunikation immer auch an Effektivität gekoppelt.

Exklusiv für Abonnenten

Exklusiv für Abonnenten
Alle Hintergründe lesen Sie in der aktuellen HORIZONT-Ausgabe.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren


Inwiefern unterscheiden sich solche Lösungen von klassischen gebrandeten Online-Spielen? Klassisch gebrandete Online Spiele stellen in der Regel Entertainment am heimischen PC dar. Die unterhaltenden sowie informierenden Formate für das Mobiltelefon sind speziell zugeschnitten auf den portablen Charakter des Geräts.

Wie oft wurden die Anwendungen heruntergeladen? Über 1,5 Millionen Downloads erzielte die "Volkswagen Polo Challenge", und bereits zwei Wochen nach der Einführung führte Volkswagen die Download-Charts in 39 Ländern auf Platz 1 an. Das "GTI Tacho" Format erzielte allein in Deutschland rund 16.000 Downloads und schaffte es damit in die Top 10 der iPhone-Applikationen. Interview: Olaf Kolbrück

Mehr zum Thema Marken-Applikationen für das iPhone in der HORIZONT-Ausgabe vom 25.Juni 2009



HORIZONT-Umfrage

-
-
Welche Tools bei den HORIZONT-Lesern am beliebtesten sind, erfahren Sie hier.
Meist gelesen
stats