Atom-Unfall: Tchibo verkauft mehr Ökostrom

Donnerstag, 17. März 2011
Die Nachfrage nach Ökostrom steigt weiter
Die Nachfrage nach Ökostrom steigt weiter

Die wegen des Erdbebens in Japan drohende nukleare Katastrophe im Atomkraftwerk Fukushima lässt hierzulande die Nachfrage nach alternativen Energiequellen steigen. Nach Greenpeace Energy und Lichtblick meldet nun auch Tchibo eine deutlich gestiegene Nachfrage. Wie der Hamburger Unternehmen mitteilt, haben sich die Abschlusszahlen des Ökostrom Angebots seit der letzten Woche vervierfacht. Im vergangenen Herbst war die Nachfrage nach grüner Stromversorgung noch deutlich geringer. Wie aus einer repräsentativen Tchibo-Umfrage hervorgeht, hatten sich damals lediglich sechs Prozent der deutschen Haushalte für Strom aus erneuerbaren Energiequellen entschieden.

Tchibo bietet seit einem halben Jahr Ökostrom an. Dieser stammt laut Unternehmensangaben zu 100 Prozent aus Wasserkraftwerken in Norwegen und ist mit dem ok-power Label zertifiziert, hinter dem das Öko-Institut, die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen und der WWF Deutschland stehen. mas
Meist gelesen
stats