Atelier Markgraph räumt ab beim FME-Event-Award

Freitag, 09. November 2001

Gleich drei Preise konnte das Frankfurter Atelier Markgraph in diesem Jahr bei der Verleihung des 5. Event Awards (EvA) für sich verbuchen. In den Kategorien Public-Events und Exhibition-Events besetzte die Agentur jeweils den 1. Platz. Der Jury imponierte die Umsetzung der mobilen Sience-Ausstellung Lab 01 für die Daimler-Crysler AG, die im Vorfeld der Expo 2000 durch deutsche Großstädte tourte. Ebenso gelungen sei der Messeauftritt für das Unternehmen Yellomiles International auf der Schuhmesse GDS in Düsseldorf. Produkt und Image der neuen Schuhmarke Yellomiles wurden gekonnt in Szene gesetzt.

Die 3. Auszeichnung ging als Sonderpreis nach Frankfurt. Damit wurde die "City of Abstracts" gewürdigt, mit der sich das Ballett Frankfurt in der Stadt zurückmeldete. Interaktive Videoinstallationen an öffentlichen Plätzen verleiteten Passanten im Vorbeigehen zum Tanz und kündigten die neue Spielzeit des Frankfurter Balletts an.

Ein weiterer Sonderpreis ging an die Agentur Schmidt und Kaiser Kommunikationsberatung in Koblenz. Sie inszenierte für Mercedes-Benz den ersten Laureus Award, die weltweit einzige sportartübergreifende Auszeichnung für herausragende Leistungen. Den 1. Preis in der Kategorie Corporate Events gewann Vagedes & Partner in Hamburg. Top-Entscheidern aus der Baubranche sollte das Unternehmen Tegralis vorgestellt werden, das Türsysteme für Bürobauten vertreibt. Hier überzeugte Vagedes & Partner durch die unübliche Inszenierung bekannter Event-Elemente wie Get-together, Live- und Multimedia-Performance sowie Produktpräsentation.

Insgesamt vergab die Jury in vier Kategorien drei erste Preise, vier zweite Preise und viermal den dritten Platz. Verliehen wurden die begehrten Branchenauszeichnungen auf dem 3. Eventtag des Forum Marketing-Eventageturen (FME) in Köln.

Zu allen Preisträger geht es hier entlang.
Meist gelesen
stats