Arnold Schwarzenegger lässt für Eon seine Muskeln spielen

Mittwoch, 28. März 2001

Nach Götz George und Veronica Ferres hat der Münchner Energieriese Eon jetzt einen internationalen Superstar werblich verpflichtet: Arnold Schwarzenegger lässt als neues Testimonial für die Münchner die Muskeln spielen. Der US-österreichische Schauspieler tritt in der TV-, Print-, Radio- und Plakatkampagne auf, mit der das Unternehmen ab Anfang April sein neues Produkt "Mixpower" breit bewerben wird.

"Strom zum Selbermischen" verspricht Eon-Marketingchefin Marie-Luise Wolff. Der Hintergedanke: Die Kunden können sich je nach aktueller Gewissenslage und Zahlungsbereitschaft ihren Strom nach Herkunftsarten nahezu beliebig zusammenstellen - ob aus Wasser, Wind, Kohle oder Kernkraft. In den Commercials visualisiert "Arnie" den Mix-Gedanken, indem er diverse elektronische Haushaltsgeräte durchschüttelt.

Im Herbst soll "Mixpower" auf den Markt, dann soll sich eine stärker abverkaufsorientierte Kampagnenphase anschließen. Die betreuenden Agenturen sind Grey in Düsseldorf (Strategie) und Start in München (Kreation). Mehr zu Strategie und Kampagne in HORIZONT 13/2001 vom Donnerstag dieser Woche.
Meist gelesen
stats