Arcor will mit neuem Werbeauftritt Emotionen wecken

Donnerstag, 15. April 2004
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Werbeauftritt Arcor Gehör Klaus Thiemann Hamburg Wiesbaden


Arcor setzt neue Schwerpunkte in der Kommunikation. Um sich im lautstarken Wettbewerb der Festnetz- und Internetanbieter Gehör zu verschaffen, präsentiert der Frankfurter Konzern Anfang Mai einen komplett überarbeiteten Werbeauftritt. Für den Neuanfang steht schon der Claim: Statt "Enjoy Communication" heißt es künftig "Hier bin ich richtig". Eine Aussage, die sich mit dem zentralen Kampagnenziel deckt: "Wir setzen bewusst auf Sympathie und laden die Marke gefühlsmäßig stärker auf", erklärt der scheidende Privatkundenvorstand Klaus Thiemann, der der Kampagne in Zusammenarbeit mit der Hamburger Agentur TGC noch seinen Stempel aufgedrückt hat. Sein Credo: "Auch im Commodity-Markt muss die Marke neben dem Preis-Leistungs-Vorteil emotionale Werte verkörpern."

Diese stärkere Fokussierung auf die emotionalen Markenwerte wird besonders in den TV-Spots deutlich. In den von Deichgraf in Hamburg produzierten 25-Sekündern wird diesmal auf eine Überfrachtung mit Preis- und Produktdetails verzichtet. Stattdessen werden humorvolle und spaßbetonte Geschichten aus dem Alltag erzählt. So etwa im ersten der insgesamt drei Spots, in dem Top-Model Eva Salvail Gesellschaft von einem Jack-Russel-Terrier bekommt, der als zusätzlicher Sympathieträger fungieren soll. Gemeinsam mit dem Vierbeiner testet die auch aus dem Film "Das fünfte Element" bekannte 32-Jährige die Möglichkeiten des breitbandigen Surfens - und erfährt, dass man mit einem DSL-Anschluss auch problemlos Musik und Filme aus dem Web herunterladen kann. Die Spots werden voraussichtlich das ganze Jahr über - vorwiegend auf Privatsendern - geschaltet. Parallel sind Printanzeigen in Special-Interest-Titeln und der Tagespresse sowie Online-Werbemaßnahmen geplant. Der zuständigen Mediaagentur HMS Carat, Wiesbaden, steht insgesamt ein hoher siebenstelliger Etat zur Verfügung. mas

Mehr zum neuen Arcor-Auftritt steht in der aktuellen Ausgabe von HORIZONT (16/2004)
Meist gelesen
stats