Arcor bietet volle Kostenkontrolle

Mittwoch, 05. Oktober 2005
Arcor: TV-Spot für Internet- und Telefon-Flatrate
Arcor: TV-Spot für Internet- und Telefon-Flatrate

Der Telekommunikationskonzern Arcor beendet die Ende 2004 ins Leben gerufene "Operation Preis" und betont neben der Preiswürdigkeit wieder stärker die Einfachheit seiner Produkte. Mitte Oktober startet das Frankfurter Unternehmen eine Kampagne, die das zuletzt starke Wachstum im DSL-Markt auf 740.000 Kunden im Juni 2005 (Oktober 2004: 223.000 Kunden) beschleunigen soll. Im Fokus steht die Telefon- und Internet-Flatrate von Arcor. Nutzer des Tarifpakets können künftig zum Preis von 14,90 Euro monatlich unbegrenzt via DSL surfen und ins Festnetz telefonieren. Für das Angebot, das inklusive ISDN- und DSL-Anschluss 59,95 Euro kostet, hat die Hamburger Werbeagentur TGC einen TV-Spot sowie Anzeigen und Internet-Banner entwickelt.

Der von Deichgraf, Hamburg, produzierte 26-Sekünder, in dem ein Vater seine Familienmitglieder wegen überhöhter Rechnungen ermahnt, wird laut Werbeleiter Christoph Nieder im Mittelpunkt des Mediamixes stehen. "Ziel ist es, unsere Botschaft schnell und breit zu kommunizieren und die Kernzielgruppe - Familien mit Kindern - mit Geschichten aus ihrem Alltag anzusprechen", so Nieder. Dies sei am besten via TV möglich.

Der Spot läuft zunächst bis Ende November auf Privatsendern sowie vereinzelt auf ARD und ZDF (Planung: TKM Starcom, Düsseldorf; Einkauf: HMS Carat, Wiesbaden). mas

Meist gelesen
stats