Aral unterstützt Brummifahrer mit Servicekarte

Montag, 21. Juni 1999

Die Aral AG, Bochum, unterstützt mit einem neuen Tool im Dienstleistungspaket für Lkw-Flotten das professionelle Fuhrparkmanagement: Mit der jetzt eingeführten "Trucker-Card" können Lkw-Fahrer europaweit Kraft- und Schmierstoffe sowie Waren und Dienstleistungen an Tankstellen bargeldlos bezahlen. Auch die Begleichung von Tunnel- und Mautgebühren ist per Karte möglich. Die Fuhrparkmanager profitieren ebenfalls vom neuen Angebot: Die Rechnungen werden zentral erstellt, und ein Mehrwertsteuer-Rückerstattungs-Service für im Ausland bezogene Waren erspart zusätzliche Arbeitsvorgänge. Durch die Maßnahmen sollen der innerbetriebliche Verwaltungsaufwand reduziert und die Kostentransparenz erhöht werden. Das Akzeptanznetz für die Aral-Card erstreckt sich durch den Serviceverbund Routex, dem neben Aral die Marken BP, IP, OMV und Statoil angehören, über mehr als 14.500 Tankstellen in 30 Ländern Europas. Unter dem Motto "Trucker's best friend" läuft derzeit eine bundesweite Aktion, die den Launch der Aral-Card kommunizieren soll. Dazu gehören Blumengrüße an den Partner zu Hause, die Verbreitung von Tips und Trucker-Themen via CB-Funk als auch Promotions mit Gewinnspielen an Rastplätzen und Autohöfen.
Meist gelesen
stats