Apple will mit Musiklabels Albumkäufe ankurbeln

Montag, 27. Juli 2009
Apple will mit ganzen Alben Geld verdienen
Apple will mit ganzen Alben Geld verdienen

Der Computerkonzern Apple will den Absatz kompletter Musikalben in seinem Onlinestore iTunes ankurbeln. Ähnlich wie es einst die Musikindustrie im physischen Geschäft versuchte, sollen Bundle-Angebote die Nutzer aus der Reserve locken. Neben dem Album selbst fallen darunter Features wie interaktive CD-Booklets, Songtexte oder auch das passende Musikvideo. Wie die "Financial Times" unter Berufung auf  Unternehmenskreise berichtet, soll das entsprechende Projekt mit dem Codenamen "Cocktail", an dem mit EMI, Sony Music, Warner Music und der Universal Music Group alle vier großen Labels beteiligt sind, noch im September dieses Jahres starten.

"Bei diesem Projekt geht es um die Wiederkehr der Blütezeit des Albumformats, als man noch in gemeinsamer Runde mit seinen Freunden zusammensaß, Musik hörte und dabei die künstlerische Gestaltung des CD-Covers bewunderte", zitiert die "FT" eine Insiderquelle. Genau genommen geht es der Industrie um die höhere Marge, die das Albumgeschäft verspricht.

Zwar bewegt sich das Geschäft mit Musikdownloads weiterhin im Aufwärtstrend, das liegt aber vor allem an den stark nachgefragten Einzeltracks. Digitale Albumverkäufe sind laut Nielsen Sound Scan in den USA 2008 sogar um 14 Prozent eingebrochen. mh
Meist gelesen
stats