Apple verbucht Rekordergebnis dank iPad und Mac

Mittwoch, 21. Juli 2010
Apple-CEO Steve Jobs hat bereits 3,27 Millionen des iPads verkauft
Apple-CEO Steve Jobs hat bereits 3,27 Millionen des iPads verkauft

Antennenprobleme beim iPhone 4 hin oder her – Apple glänzt mit dem höchsten Quartalsumsatz seiner Geschichte. 15,7 Milliarden Dollar Umsatz verbuchte der US-Konzern in Cupertino im dritten Quartal (bis Ende Juni). Das entspricht einem satten Plus von 61 Prozent. Der Nettogewinn lag bei rund 3,3 Milliarden Dollar. Im Vorjahreszeitraum hatte Apple einen Umsatz von 9,7 Milliarden Dollar beziehungsweise einen Netto-Gewinn von 1,83 Milliarden Dollar erzielt. "Es war ein phänomenales Quartal, welches unsere Erwartungen in allen Bereichen übertroffen hat", sagt Apple-CEO Steve Jobs. "Das iPad hat einen hervorragenden Start hingelegt, mehr Menschen als je zuvor kaufen sich Macs und wir werden noch weitere phantastische Produkte in diesem Jahr vorstellen."

3,27 Millionen Stück des Tablet-PCs wurde Apple bislang los. In der Smartphone-Sparte verkaufte der Konzern 8,4 Millionen Stück, das entspricht einem Plus von 61 Prozent. Alleine das neue iPhone 4 wanderte in den ersten drei Verkaufstagen Ende Juni gleich 1,7 Millionen Mal über die Ladentheke. Innerhalb von drei Wochen hat Apple diese Zahl auf 3 Millionen hochgeschraubt. Aber auch im klassischen PC-Geschäft glänzt das Unternehmen: rund 3,5 Millionen Mac-Computer hat Apple abgesetzt - rund 33 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Für das kommende vierte Geschäftsquartal von Juli bis September rechnet Apple-Finanzchef Peter Oppenheimer mit einem Umsatz von 18 Milliarden Dollar. jm
Meist gelesen
stats