Angriff der Ösi-Waffeln: Manner erobert deutsche TV-Werbeblöcke

Freitag, 27. Januar 2012
-
-

Die österreichische Kultmarke Manner attackiert Bahlsen, Griesson - de Beukelaer und Co. Nach einem ersten Testlauf im vergangenen Jahr wird der Wiener Süßwarenhersteller Josef Manner & Comp. in Deutschland dauerhaft in den TV-Werbeblöcken Präsenz zeigen. HORIZONT.NET zeigt das erste Commercial der neuen Dachmarkenkampagne.


Wie Günter Wilding, Brand Manager Export, gegenüber HORIZONT.NET ankündigt, wird die Hamburger Mediaagentur OMD die von Demner, Merlicek & Bergmann in Wien entwickelte TV-Kampagne hierzulande mehrere Jahre lang schalten. Eine Ankündigung, die überrascht: Mit Ausnahme der beiden Test-Flights im vergangenen Jahr hat Josef Manner & Comp. in Deutschland noch nie im TV geworben. Für den Strategiewechsel gibt es allerdings gute Gründe: Laut Wilding hat das Unternehmen seinen Umsatz in Deutschland nach den beiden TV-Flights im Frühjahr und im Sommer 2011 um 20,5 Prozent gesteigert. Der Marktanteil von Manner im Segment "Waffeln ohne Schokolade" sei hierzulande auf 20,8 Prozent gestiegen. "Damit sind wir in diesem Segment Marktführer", so Wilding.

Die neue Dachmarkenkampagne, die auch in Österreich, Slowenien, Tschechien und Ungarn zu sehen ist, hat allerdings nur noch wenig mit den TV-Spots aus dem vergangenen Jahr zu tun. Ging es 2011 noch vor allem darum, den Markennamen und insbesondere die richtige Schreibweise mithilfe des Muppets-Songs "Mahna Mahna" bekannt zu machen (viele Verbraucher schrieben damals noch "Wanner" statt "Manner"), soll der neue Auftritt nun zeigen, wofür die rosa Süßwarenmarke eigentlich steht.

Im Mittelpunkt des TV-Spots (Regie: Marieli Fröhlich) steht der sogenannte "Mannerfakteur". Dieser erklärt den Verbrauchern, warum an dem Markenclaim "Manner mag man eben!“ etwas Wahres dran ist. Dabei geht er beispielsweise auf die hochwertigen Zutaten ein, die der Süßwarenhersteller bei der Produktion von Produkten wie den Neapolitaner Schnitten verwendet. Flankierend kommen Werbemaßnahmen im Internet sowie Promotionen am PoS zum Einsatz.

"Der Spot sowie die gesamte Kampagne schafft den berühmten Spagat zwischen Moderne und Tradition perfekt“, sagt Alfred Schrott, Vorstand für Marketing & Vertrieb Manner. „Ausgangspunkt war die intensive Beschäftigung mit der Marke Manner und ihrer Kernpositionierung. Damit haben wir eine neue Manner-Welt kreiert, die mit der neuen Kampagne startet. Auch künftig werden sich sämtliche Aktivitäten auf diese Positionierung beziehen und in Bezug zu unserer Welt stehen.“ mas
Meist gelesen
stats