"Andy will wechseln": Telekom-Billigtochter Congstar spannt User für Werbung ein

Donnerstag, 14. Januar 2010
-
-

Congstar schlägt ein neues Kapitel in der Endkundenansprache auf. Am 15. Januar fällt der Startschuss für eine Kommunikationsoffensive, mit der die Discount-Tochter der Deutschen Telekom ihre Zielgruppe erstmals dazu aufruft, sich aktiv einzubringen und mit der Marke in Interaktion zu treten.
Als Lockvogel dient dabei Andy. Der junge Mann darf im Kampagnenzeitraum bis einschließlich April in die Rolle des Congstar-Testimonials schlüpfen, nutzt die TV-Präsenz dann dem Anschein nach aber doch eher für Werbung in eigener Sache: „Meine Freunde sagen, ich soll mal meinen Style wechseln. Das sehen die Leute von Congstar genauso und lassen mich ins Fernsehen, damit ihr mir helft“, verkündet Andy zu Beginn des Commercials, das HORIZONT.NET vorab zeigt Die Handy-Flatrate, um die es eigentlich geht, erwähnt er eher beiläufig, um am Ende des von DDB Düsseldorf entwickelten 30-Sekünders wieder zu seinem eigentlichen Anliegen zu kommen: „Jetzt brauch ich nur noch eure Style-Ideen“, appelliert Andy an das Publikum – und hinterlässt dafür eine Web-Adresse, wo User ihre Anregungen einreichen können.

Dass eine solche Kampagne nicht ohne Facebook, Twitter und Co auskommt, versteht sich von selbst. Zwar nutzt das Kölner Unternehmen TV als Basismedium, um möglichst schnell die nötige Reichweite aufzubauen. „Da sich unsere Zielgruppe aber sehr stark im Netz bewegt, setzen wir mehr denn je auf Social Media“, sagt Marketingleiter Stephan Heininger. Als zentrale Kampagnenplattform dient die im TV-Spot genannte Microsite congstar.de/andy. Auf der Page, die eng mit den Blogs und diversen Twitter- und Facebook-Accounts von Andy und Congstar verknüpft wird, können Besucher Mode- und Lifestyle-Tipps abgeben, TV- und Web-Spots anschauen, Kommentare schreiben und sich von Andy die Congstar-Produkte erklären lassen.

Auch Andy selbst wird die Anregungen der User aufgreifen. So plant das Unternehmen weitere Spots, in denen der Congstar-Botschafter die Vorschläge der Community in die Tat umsetzt. „Damit kann unsere Zielgruppe erstmals Einfluss auf die Congstar-Kommunikation nehmen“, sagt Heiniger. Flankiert wird die TV- und Online-Offensive durch Ambient-Media-Maßnahmen und Anzeigen in Publikumstiteln. Die klassische Mediaplanung verantwortet Mediacom, für Online ist Zed Digital zuständig. mas
Meist gelesen
stats