Anderson Consulting auf der Suche nach Nachwuchs

Mittwoch, 27. September 2000

Die Unternehmensberatung Andersen Consulting strebt eine Imageveränderung im Recruiting-Markt an. In dieser Woche startet das Unternehmen eine Print-und TV-Kampagne (Agentur: Impiric, Frankfurt) mit dem Ziel, „sich gegen die großen Markenunternehmen durchzusetzen, die immer stärker zu Wettbewerbern um die besten Talente werden“, erklärt Andersen-Marketingdirektor Ulf Henning. Zum zweiten wollen die Noch-Krawattenträger überholten Stereotypen entgegenwirken – „wir wollen weg vom Workaholic und hin zum Visionär“. Andersen unterscheide sich hier von anderen Unternehmensberatungen und suche eine sichtbare und eigenständige Position im Markt. Zielgruppe der Kampagne sind Hochschul-absolventen, die „mehr Wert auf Menschlichkeit statt auf Ellenbogen“ legen. Der TV-Spot kommt auf MTV zum Einsatz, die Printmotive werden in Uni-Zeitschriften sowie in überregionalen Tageszeitungen geschaltet. Einen kausalen Zusammenhang zur geplanten Andersen-Imagekampagne negiert Henning: „Der Recruiting-Auftritt ist ein in sich geschlossenes Marketingprogramm, durch das wir über 1000 neue Mitar-beiter gewinnen möchten.“
Meist gelesen
stats