Andersen wirbt um Vertrauen

Mittwoch, 23. Januar 2002

Das vom bankrotten Energieriesen Enron geschasste Wirtschaftsprüfungsunternehmen Arthur Andersen versucht seinen Ruf zu retten. Mit einem als Anzeige geschalteten offenen Brief, der inhouse gestaltet wurde, wendet sich das Unternehmen an seine Kunden und wirbt um deren Vertrauen. Die Anzeigen erschienen in US-amerikanischen Tageszeitungen wie "New York Times" und "Washington Post".

Weitere Anzeigen sollen folgen. Noch ist nicht sicher, ob sich Andersen auch in Europa mit einem offenen Brief an seine Kunden richtet. Bei der derzeitigen Entwicklung des Falles deutet aber vieles daraufhin, dass die Wirtschaftsprüfer reagieren müssen. "Ohne Zweifel, das ist die schwierigste Situation in unserer Firmengeschichte", gesteht Andersen-Chef Joseph F. Berardino im offenen Brief.
Meist gelesen
stats