Andersen Consulting geht beim Relaunch in die Endphase

Freitag, 17. November 2000

Zum Jahreswechsel geht die Unternehmensberatung Andersen Consulting weltweit unter neuem Namen an den Start. Die Kommunikation des veränderten Erscheinungsbilds kostet das Unternehmen 175 Millionen US-Dollar. Kim Petersen, ein dänischer Berater, hat den neuen Namen "Accenture" ins Leben gerufen, mit dem "starke Zukunftsorientierung und Lösungen in hoher Qualität" unterstrichen werden sollen. In 48 Ländern werden gleichzeitig traditionelle und moderne Werbeformen genutzt. Dazu werden Anzeigen in großen Tageszeitungen, in Wirtschaftsmagazinen sowie rund 6000 TV-Spots in acht Ländern gebucht. In Deutschland werden unter anderem ARD und ZDF belegt, außerdem soll es Plakate in den Innenstädten von Berlin, Frankfurt, München, Düsseldorf, Hamburg und Hannover geben sowie am Frankfurter Flughafen. Zum Relaunch gehören zusätzlich der Austausch von rund 1500 Firmenbeschilderungen, die Umgestaltung von 180 Standorten weltweit sowie der Druck von 6,5 Millionen Visitenkarten.
Meist gelesen
stats