Am Puls der Zeit: Ikea kann mit Technologiemarken mithalten

Donnerstag, 11. April 2013
Die Möbelkette Ikea landet im Ranking auf Platz 4 (Foto: Ikea)
Die Möbelkette Ikea landet im Ranking auf Platz 4 (Foto: Ikea)

Google, Apple, Samsung - das sind laut der Studie Cultural Traction 2013 zurzeit die Marken mit dem weltweit größten Zeitgeist. Das Marktforschungsunternehmen Icon Added Value hat über 60.000 Menschen befragt, um die Fähigkeit der umsatzstärksten Marken zu messen, am Puls der Zeit zu bleiben. Das Ergebnis: Die Technologiemarken triumphieren, die Hartnäckigkeit eines 125 Jahre alten Getränkeherstellers macht sich bezahlt und ein schwedisches Möbelhaus landet einen Überraschungserfolg.
Technologiemarken sind die Gewinner der Zeitgeist-Studie (zum Vergrößern bitte anklicken).
Technologiemarken sind die Gewinner der Zeitgeist-Studie (zum Vergrößern bitte anklicken).
Die globale Studie über die Bedeutung eines am Zeitgeist orientierten Marketings zeigt, dass den Technologiemarken die Konsumentenbindung am besten gelingt. Außer Google, Apple und Samsung landeten auch Microsoft (5.), Sony (6.) und Ebay (10.) auf den vorderen zehn Plätzen. In den Top Ten tummeln sich weiterhin etwas überraschend der Möbelhausriese Ikea (4.) sowie die Autohersteller BMW (7.) und Audi (8.). Das mit weitem Abstand älteste Unternehmen auf den vorderen Plätzen des Zeitgeistrankings ist der Getränkeproduzent Coca-Cola. Den insgesamt größten Rückgang im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet die Social-Media-Plattform Facebook auf Rang 17 mit minus 20 Prozent. Auch die Werte von Google (minus 8 Prozent) und Apple (minus 10 Prozent) sind rückläufig.

Den Zeitgeist (VIBE) einer Marke messen die Marktforscher anhand der Veränderungen ihrer Werte in vier Dimensionen. Das heißt, er wird daran festgemacht, wie visionär (Visionary), inspirierend (Inspiring), kühn (Bold) und aufregend (Exciting) die Marken über eine gewisse Zeit hinweg sind. Die Cultural Traction Studie ist mit 62.250 Online-Teilnehmern die bisher größte qualitative Studie von Added Value. Befragt wurden Menschen in den weltweit zehn wichtigsten Märkten, darunter Deutschland, die USA, China, Frankreich und Brasilien. fam
Meist gelesen
stats