Alle wollen den R8: Audi fährt mit Hashtag-Promotion in den USA vor

Montag, 26. März 2012
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Audi USA Markenführung Hashtag Useridee Twitter Joanne Mccoy


Markenführung ist keine demokratische Veranstaltung. Das werden Marketer nicht müde zu betonen. Das bedeutet allerdings noch lange nicht, dass sie keine Anregungen der Außenwelt aufnehmen. Derzeit nutzt Audi in den USA eine Useridee aus dem vergangenen Jahr für den R8. Seit heute läuft in den großen Networks der Staaten eine TV-Kampagne an, in deren Abbinder Audi ganz offiziell den Hashtag #WantAnR8 einsetzt. Die Story dahinter zeigt einmal mehr, was Markenfans in Marketingabteilungen auslösen können, wenn diese bereit sind zuzuhören. Joanne McCoy schickte 2011 den Tweet #WantAnR8 an Audi in Amerika. Wie der Titel schon erahnen lässt: Sie schwärmte darin, dass sie gerne mal einen R8 fahren würde. Audi reagierte und stellte ihr den Sportwagen, der in Neckarsulm produziert wird, für einen Tag zur Verfügung. Gleichzeitig spannen die Markteers die Idee weiter. Der Premiumautobauer setzte noch eine Twitter-Kampagne obendrauf. Wer eine Nachricht mit dem Hashtag schickte und von der Glücksfee gezogen wurde, konnte den R8 ebenso einen Tag lang testen. Über 75.000 Mal setzten Audifans den Hashtag in den USA ein.

Das dürften ab heute deutlich mehr werden. Bis 29. Oktober läuft die neue Twitter-Aktion, die Audi im Unterschied zum Vorjahr diesmal über TV-Begleitung inszeniert. Insgesamt sollen acht Gewinner die Chance haben, das Auto zu testen, entweder auf einer Rennstrecke in Kalifornien oder im eigenen Umfeld.

Die Botschaft in dem 30-Sekünder indessen soll die Einmaligkeit des Audi-Modells unterstreichen: Der R8 V10  hat Jungenträume verändert, beindruckt Hollywood, lässt Luft angemessen reisen und Journalisten die Adjektive ausgehen.  Die Kreation des Auftritt mit dem Titel "Once upon a time" hat die US-Stammbetreuer Venables, Bell and Partners in San Francisco entworfen. mir 
Meist gelesen
stats