Aktienfonds werden immer beliebter

Dienstag, 07. August 2001

Die Zahl der Aktionäre hat in Deutschland im 1. Halbjahr 2001 trotz enttäuschender Kursentwicklungen weiter zugenommen. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die Infratest im Auftrag des Deutschen Aktieninstituts in Frankfurt durchgeführt hat.

Über 20 Prozent der deutschen Bevölkerung besitzen Aktien oder Anteile an Aktienfonds. Die Zahl der direkten Aktionäre sank im Vergleich zum Vorjahr zwar leicht um rund 250.000 auf 5,96 Millionen Anleger, dafür stieg jedoch die Zahl der Fond-Anleger um 1,8 Millionen auf über 10 Millionen Aktionäre.

Wie Rüdiger von Rosen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Aktieninstituts, erklärt, ist die Tendenz zum Spekulieren an der Börse vor allem auf die hohe Akzeptanz von Aktienfonds zurückzuführen. Noch vor vier Jahren investierten nur knapp über zwei Millionen Deutsche in Fonds.
Meist gelesen
stats