Airtours benennt sich in My Travel um

Mittwoch, 28. November 2001
-
-

Der britische Reisekonzern Airtours firmiert künftig unter My Travel. Mit dem neuen Gruppennamen will Airtours-Chef Tim Byrne ein durchgängiges Markendach für alle Wertschöpfungsketten des Reisekonzerns schaffen und in erster Linie die Endkunden ansprechen. So sollen die 51 Maschinen starke Flugzeugflotte und die weltweit 1000 Reisebüros mit dem neuen Schriftzug von My Travel versehen werden. Die noch ausstehende Zustimmung der Aktionärsversammlung erwartet Byrne zur Aktionärsversammlung am 7. Februar 2002.

Airtours ist damit nach Europas Marktführer Preussag mit World of TUI und dem zweitplatzierten Thomas Cook - ehemals C&N - bereits der dritte Reisekonzern, der innerhalb eines halben Jahres eine internationale Dachmarke einführt. In Deutschland ist Airtours vor allem über Deutschlands viertgrößten Reiseveranstalter FTI in München bekannt.

Im soeben abgelaufenen Geschäftsjahr 2000/2001 erwirtschaftete Airtours einen operativen Gewinn von mehr als 235 Millionen Euro und konnte das Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr damit um 57 Prozent steigern. Die deutsche Tochter belastet das gestern auf der Bilanzpressekonferenz in London vorgelegte Ergebnis von Airtours jedoch mit einem Verlust von 63,43 Millionen Euro.
Meist gelesen
stats