Air New Zealand setzt Body-Painting-Kampagne fort

Montag, 06. Juli 2009
Stewardessen zeigen für Air New Zealand nackte Haut
Stewardessen zeigen für Air New Zealand nackte Haut
Themenseiten zu diesem Artikel:

Air New Zealand Clips Bodypainting YouTube Auckland London


Air New Zealand lässt erneut nackte Tatsachen sprechen. Diesmal soll die Kampagne "Nothing to Hide" ("Nichts zu verstecken") mit verschiedenen Spots zum Thema "Sicherheit" die Aufmerksamkeit der Fluggäste gewinnen. In den kurzen Clips tragen die Crew-Mitglieder wie bereits in der ersten Runde Bodypaintings statt Uniformen. Sicherheitsgurte und andere Objekte werden geschickt über gewisse Körperregionen platziert. Mit dem Kommunikationskonzept will sich die Fluggesellschaft von anderen Anbietern abgrenzen, die ihre Kunden mit versteckten Zusatzkosten verärgern. Air New Zealand bietet dagegen Leistungen wie Gepäckaufgabe oder Bordservice inklusive an.

Zu sehen sind die Spots ab sofort im neuseeländischen Fernsehen und auf Youtube. Für die Kreation zeichnet 99 in Auckland verantwortlich. Die Produktion stammt von Exposure Films, London. nk 
Meist gelesen
stats