Adidas sucht nach dem WM-Virus

Mittwoch, 10. April 2002
Warten auf den Test: Weltmeister Zidane
Warten auf den Test: Weltmeister Zidane
Themenseiten zu diesem Artikel:

Adidas Sportausrüster Millionenbetrag Virus NIKE Europa Puma


Wenn alle vier Jahre die besten Nationalmannschaften der Welt um die Krone im Fußball kämpfen, liefern sich auch die Ausrüster eine werbliche Auseinandersetzung von weltmeisterlichen Ausmaßen. Nike geht mit der "größten Kampagne, die je in Europa gestartet wurde" on Air. Puma hat bereits durch die ärmellosen Trikots für Kamerun und durch den passenden Spot im Manga-Stil auf sich aufmerksam gemacht (HORIZONT12/ 2002). Und auch Adidas, Fußball-Weltmarktführer, zeigt sich vor der WM in Asien in Spiellaune.

Einen hoch zweistelligen Millionenetat investiert das Herzogenauracher Unternehmen in seine weltweite Kampagne, die ab Anfang Mai zu sehen sein wird. Zielsetzung: "Wir wollen auf humorvolle Weise unsere Position als Nummer 1im Fußball behaupten", sagt Adidas-Sprecher Oliver Brüggen. Die Liste der Fußballer, die in den insgesamt zehn Spots auftauchen, liest sich wie das "Who is who" der Fußballelite: Zinedine Zidane, David Beckham, Fabian Barthez, Rui Costa und selbst der Welt-Schiedsrichter des Jahres Pierluigi Collina sind mit von der Partie.

Inhalt der Commercials, die von der Agentur 180 realisiert wurden (Produktion: Partizan): Die Adidas-Sportler befinden sich im Untersuchungsraum des "Institute for the Study of Footballitis" - um die Ursachen für die Krankheit zu finden, die alle vier Jahre unter Fußballfans ausbricht.
Meist gelesen
stats