Abstrampeln für die Umwelt: Rewe belohnt jetzt Fahrradfahren

Donnerstag, 06. Juni 2013

Seit dem Wechsel zur neuen Leadagentur Heimat, Berlin, lautet Rewes neuer Claim "Besser Leben" und mittlerweile wird in der Werbung auch deutlich, wie der Händler diesen Anspruch mit leben zu füllen gedenkt. Die neueste Kampagne: Im Rahmen der Rewe Umweltschutzwochen verspricht der Händler, für jeden Kunden, der seinen Samstagseinkauf per Fahrrad erledigt, einen Baum zu pflanzen.
Das Konzept hinter der Aktion ist im Prinzip neu: So lieferte schon Krombacher mit seinem an die Zahl der verkauften Bierkästen gekoppelten Regenwaldschutz einen modernen Marketingklassiker. Und Pampers fährt jedes Jahr auf Neue höchst erfolgreich eine Spendenaktion, bei der für jede verkaufte Packung eine impfdosis im Rahmen einer Unicef-Initiative finanziert wird. Neu ist allerdings, dass diese Cause-Marketing-Strategie nicht im Rahmen einer langfristigen Strategie eingesetzt wird, sondern für eine taktische Aktion.

Für Rewe ergibt die Aktion, die durch ein eigenes Label "gemeinsam Gutes tun" noch besonders hervorgehoben ist, gleich in zweifacher Hinsicht Sinn. Einerseits schärft es das Markenprofil und unterstreicht, dass es der Händler mit seinem Claim ernst meint. Andererseits spricht Rewe damit auch speziell die Klientel umweltbewusster Kunden an, die wiederum an margenstarken Ökoprodukten Interesse haben. cam
Meist gelesen
stats