Abdallah wird Strato-Markenbotschafter

Montag, 21. Februar 2011
-
-

Bislang war Strato vor allem für Tekkis ein Begriff. Das könnte sich in den kommenden Tagen ändern. Der Anbieter von Internet-Speicherplätzen und Web-Anwendungen startet seine erste große Endverbraucherkampagne pünktlich zum Start zur weltgrößten Computermesse CeBIT. Blickfang ist dabei Aiman Abdallah. Der Moderator des Wissensmagazin "Galileo" auf Pro Sieben ist der Markenbotschafter für das Berliner Unternehmen. Als Werbemittel werden Print- und Onlineanzeigen, Beilagen sowie eine neue Website eingesetzt - auf denen neben echten Strato-Kunden auch der neue Markenbotschafter Abdallah zu sehen sein wird. Es ist das erste Mal, dass Strato einen Prominenten als Testimonial verpflichtet. Die Entscheidung für den "Galileo"-Moderator fiel aus mehreren Gründen: "Aiman Abdallah ist eine bekannte, sympathische und glaubwürdige Persönlichkeit", so Damian Schmidt, Vorstandsvorsitzender von Strato. Durch sein Informatikstudium habe er eine "hohe Affinität zu Internet-Themen" und könne so "einem breiten Publikum die Vorteile von innovativen Internet-Produkten wie Online-Festplatten" erklären.

Zeitgleich zum Kampagnenstart am 1. März präsentiert sich das Unternehmen in einer veränderten Optik: Das Corporate Design inklusive Logo, Unternehmensfarben und Bildwelt wurde überarbeitet. Außerdem soll der neue Internetauftritt potentiellen Kunden helfen, mit nur zwei Klicks das gewünschte Produkt zu finden. Künftig sollen neben internetaffinen Zielgruppen auch Verbraucher erreicht werden, die ihre Computer im Alltag nutzen, um Musik zu hören oder Fotos zu speichern.

Am Relaunch waren drei Agenturen der Magdeburger Rotehorn-Gruppe beteiligt: UCDplus war für die Gestaltung und Konzeption des Internet-Auftritts verantwortlich, Webvariants für die Umsetzung desselben und Genese erstellte und verwirklichte das Bildkonzept der Kampagne.

Auch für die kommenden Jahre hat Strato große Pläne: Mit dem Kerngeschäft der Webhosting-Produkte möchte sich das Unternehmen "in Europa weiter etablieren und Marktanteile gewinnen", so Schmidt. Die Zukunft sieht er in der Cloud: Daten werden nicht mehr lokal, sondern im Internet gespeichert. "Strato bietet mit dem Online-Speicher HiDrive das passende Produkt dazu", glaubt Schmidt. Von daher ist es auch kein Zufall, dass Strato zum Beginn der CeBIT (1. bis 5. März) Flagge zeigt. Eines der zentralen Themen auf der wichtigsten Messe der IT-Branche ist Cloud Computing, die die Bereitstellung und Nutzung von IT-Hardware, - Software u. -Services etwa über das Internet.  

Der Anbieter von Internet-Speicherplatz und Web-Anwendungen Strato ist seit Januar 2010 eine Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom. Zuvor gehörte das Unternehmen zum Freenet-Konzern (heute Mobilcom Debitel). Für die Übernahme legte die Telekom 275 Millionen Euro auf den Tisch. mir/sw
Meist gelesen
stats