AOL wirbt mit Kino-Presenting um Jugendliche

Donnerstag, 26. April 2001

Der Onlinedienst AOL Deutschland wirbt ab 3. Mai 2001 in 58 Multiplex-Kinos von Cinemaxx und Ufa um die jugendliche Zielgruppe. Die 15-sekündigen Spots werden auf 1100 Leinwänden unmittelbar vor dem Hauptfilm gezeigt - und damit außerhalb des eigentlichen Werbeblocks. Mit dem Kino-Presenting will AOL auf seine Entertainment-Kompetenz aufmerksam machen. Die Kampagne wird zunächst ein Jahr laufen.

Inhalt der Spots ist die Online-Talkshow AOL Live, bei der sich die AOL-Mitglieder online mit Stars und Prominenten unterhalten können. Bisher hat AOL zwei Spots produziert, weitere sollen im Lauf des Jahres folgen. Sie wurden von der AOL-Leadagentur Grey CC in Hamburg konzipiert. "Wir besetzen das Feld Entertainment bei den Jugendlichen, einer im Rahmen unserer Marketing-Strategie zentralen Zielgruppe", erklärt Philipp Schindler, Gesamtleiter Marketing und Partnermarketing AOL Deutschland, den Hintergrund der Kampagne. Mittelfristig plant das Unternehmen laut Schindler, den Auftritt durch "innovative Below-the-Line-Maßnahmen" zu ergänzen.
Meist gelesen
stats