ANA bewirbt neue Businessclass in Print

Dienstag, 05. November 2002

Die japanische Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) führt ihre Businessclass zum 1. Dezember ein. Mit größeren, bequemeren und ergonomisch gestalteten Sitzen sowie technischer Ausrüstung wie Computeranschlüssen an jedem Platz will die Airline Gäste den Flug zwischen Frankfurt und Tokio attraktiver gestalten. Man wolle Entscheider und Geschäftsreisende nach Japan ansprechen, so das Unternehmen.

Die Printmotive werden in Publikums- und Wirtschaftszeitschriften wie "Spiegel" und "Manager Magazin" zu sehen sein. Außerdem werden überregionale Tageszeitungen wie "Handelsblatt" und "Frankfurter Allgemeine Zeitung" belegt. Ab Anfang kommenden Jahres sollen zusätzlich Plakatstellen am Frankfurter Flughafen gebucht werden. Die Konzeption und Umsetzung des Kommunikationsauftritts hat Young & Rubicam in Frankfurt übernommen, die Mediaplanung stammt von Mediaedge in London. Für den Werbeauftritt in Deutschland steht eine sechsstellige Summe zur Verfügung.
Meist gelesen
stats