AGIV verkauft Spectris an Fairey Group

Mittwoch, 03. Mai 2000

Das Frankfurter Unternehmen AGIV verkauft seine 100-prozentige Tochter Spectris an das Londoner Unternehmen Fairey Group. Für einen Kaufpreis von 560 Millionen Mark abzüglich der Nettoverschuldung von 136 Millionen Mark wechselt das Messtechnikunternehmen den Besitzer. Die Veräußerung steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörden sowie der Zustimmung der AGIV-Hauptversammlung Ende Juni 2000.
Meist gelesen
stats