A380-Kampagne: Emirates baut sich einen Riesenvogel

Mittwoch, 08. Juni 2011
-
-


Fluggesellschaften heben in Werbekampagnen gerne mal ab. Emirates Airline dagegen bleibt am Boden. Die Fluggesellschaft promotet ab heute den A380 und positioniert sich gleichzeitig als Arbeitsplatz-Beschaffer. Mit der Bestellung von 90 Jets vom Typ A380 und weiteren Maschinen vom Typ A330 und A350 schafft die in Dubai beheimatete Airline weltweit über 300.000 neue Arbeitsplätze. Alleine in Deutschland sollen sowohl bei Emirates als auch bei Zulieferfirmen 13.000 neue Jobs entstehen. Hier setzt die Kreation des Spots an. Während ein Steward in die Maschine steigt, entsteht erst um ihn herum ein A380. Der Auftritt, der auf reichweiten starken TV-Sendern zu sehen ist, steht unter dem Motto „Ein Freund für Europa". Der Spot läuft gleichzeitig in den Märkten Frankreich, Spanien sowie in Großbritannien an. Flankiert wird der 30-Sekünder von Werbebannern auf den Webseiten überregionaler Tageszeitungen und Wirtschaftsmedien.  Insgesamt bleibt Emirates bis Ende des Monats on Air. 

„Mit unserer neuen Kampagne unterstreicht Emirates ihr langfristiges Engagement für Deutschland, dem nach Großbritannien zweitwichtigsten Markt in Europa", sagt Volker Greiner, Emirates Vice President North & Central Europe. Insgesamt haben die 90 festbestellten Airbus A380 einen Listenpreis von über 27 Milliarden US-Dollar. Das Auftragsvolumen entspricht somit 38 Prozent aller bei Airbus eingegangenen A380-Bestellungen.

Für die Kreation der Kampagne ist Strawberry Frog verantwortlich. Die Amsterdamer Agentur ist seit gut einem Jahr Leadagentur der Airline. mir
Meist gelesen
stats