1899 Hoffenheim kooperiert mit privatem Wettanbieter

Dienstag, 19. Oktober 2010
-
-

Fußballclub 1899 Hoffenheim hat sich getraut und als erster Bundesligist einen Sponsoringvertrag mit einem privaten Wettanbieter geschlossen. Wer am Sonntag genau hinsah, konnte beim Heimspiel der Hoffenheimer gegen Borussia Mönchengladbach den neuen Partner Tipico bereits auf der Bande sehen. Tipico ist ein maltesischer Anbieter von Online-Glücksspielen - darunter auch Sportwetten -, betreibt in Deutschland aber auch stationäre Annahmestellen. Hoffenheim-Geschäftsführer Jochen A. Rotthaus weiß um den rechtlichen Schwebezustand, nachdem der Europäische Gerichtshof das Deutsche Wettmonopol in seiner bisherigen Form für ungültig erklärt hat: „Wir haben im Wettbewerb um Sponsoren unseren Vermarktungsauftrag wahrgenommen und uns so gut wie möglich rechtlich abgesichert." Will heißen: Der Club hat zugeschlagen, bevor es ein anderer tut. Nach einhelliger Branchenmeinung ist es nur eine Frage der Zeit, bis andere Vereine nachziehen - die Angebote der Wettanbieter häufen sich bereits auf den Tischen.

Auch Tipico will das eigene Angebot weiter bekannt machen. „Weitere Sponsoring- und Werbemaßnahmen sind durchaus angedacht", sagt Marcus Debus, Sprecher der in Frankfurt ansässigen Marketing- und Vertriebsgesellschaft. Konkrete Pläne oder Angaben nennt er keine - man wolle sich erstmal anschauen, wie sich das Thema weiter enwickelt.

Aus Hoffenheim-Perspektive überrascht der Vertragsabschluss insofern, als dass die Deutsche Fußball Liga den Clubs eigentlich ein restriktives Vorgehen empfohlen hat - um die laufenden Gespräche mit der Politik nicht zu gefährden. Rotthaus: „Wir wollen niemanden vor den Kopf stoßen und haben auch die für uns relevanten Behörden vorab informiert." Man wünsche sich für alle Beteiligten baldige Rechtsklarheit.

Das Lottomonopol steht auch auf der Agenda der Ministerpräsidentenkonferenz, die ab dem morgigen Mittwoch in Magdeburg stattfindet. mh
Meist gelesen
stats