HORIZONT vor 9 Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Montag, 02. November 2015
HORIZONT vor 9 präsentiert die Top-News am Morgen
HORIZONT vor 9 präsentiert die Top-News am Morgen
© dfv

Guten Morgen aus Frankfurt. Egal, ob Sie schon bei der Arbeit sind oder lieber noch abwarten, bis sich der Nebel endgültig verzogen hat: Wir haben die richtigen Lektüre für Sie zum Start in die Arbeitswoche. Hier sind unsere Top-News am Montagmorgen!
1. Commerzbank-Chef kündigt Rückzug an. Die Commerzbank muss sich einen neuen Chef suchen: Martin Blessing hat überraschend angekündigt, seinen bis Oktober 2016 laufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen. Er wolle "ein neues Kapitel in meinem beruflichen Leben aufschlagen", wie Spiegel Online zitiert. Unter Blessing hat die Commerzbank zuletzt einen deutlichen Aufschwung erlebt: Im ersten Halbjahr 2015 fuhr der Konzern knapp 650 Millionen Gewinn ein - so viel wie lange nicht mehr. 2. Instagram startet Kuratierung von Inhalten. Nach Twitter ("Moments") und Snapchat ("Live-Stories") bündelt nun auch Instagram Inhalte zu bestimmten Anlässen. Wie Recode berichtet, sahen US-Nutzer am Wochenende kuratierte Halloween-Videos in der Instagram-App. Dies sei erst der Start für diese Art von Kuratierung gewesen, zitiert das Techblog aus einem Statement der Facebook-Tochter.

3. Snapchat weitet Werbeformate aus. Snapchat macht es Werbungtreibenden ab sofort möglich, sich in die Snaps einzuklinken, die sich Nutzer gegenseitig senden. Startkunde ist 20th Century Fox, das mit einem animierten Filter für den kommenden "Peanuts"-Film wirbt. Wie das Ganze aussieht, zeigt ein Demo-Video bei "Adage".

4. Was Wohnen und Mode verbindet. Ikea wandelt auf neuen Pfaden: In Mailand überraschte das Möbelhaus jüngst mit einer Modenschau für Wohnaccessoires, um die Design-Kompetenz der Marke zu kommunizieren. Claudia Willvonseder, seit drei Jahren globale Marketingchefin von Ikea, erklärt im HORIZONT-Interview die Strategie.

5. So gelingt Mobile Publishing. Apps sind für Verleger essentiell geworden, um auf dem hart umkämpften Zeitungsmarkt zu bestehen. Doch viele Verlage können mit den technischen Innovationen in Sachen Apps nicht Schritt halten, beobachtet Stefan Gerstmeier, COO der Mobile-Agentur Neofonie Mobile. In seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online beschreibt er, wie Medien ihr mobiles Angebot künftig besser gestalten können.

6. Gammelpasta-Vorwurf gegen Vapiano. Wegen vermeintlicher Manipulationen von Arbeitszeiten stand Vapiano in diesem Jahr bereits schwer in der Kritik, nun droht der Restaurantkette auch noch ein Nahrungsmittel-Skandal: Wie die "Welt" berichtet, seien in einigen Restaurants die Haltbarkeitsdaten von Lebensmitteln wie Fleisch und Nudeln verlängert worden, wodurch auf den Tellern von Kunden gammelige Ware gelandet sein soll.

7. Bundesligisten im Instagram-Check. Alle 18 Vereine der ersten Fußball-Bundesliga verfügen inzwischen über einen Instagram-Account. Doch was passiert auf den Kanälen? HORIZONT-Online-Redakteur Ingo Rentz hat sich die Instagram-Profile von Bayern, Dortmund und Co. genauer angesehen. Hier lesen Sie Teil 1 seiner Bewertung.
HORIZONT Newsletter Newsline

täglich um 17 Uhr: die wichtigsten News. Insights. Inspirationen.

 


Meist gelesen
stats