HORIZONT vor 9 Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Dienstag, 21. Juli 2015
Pro-Sieben-Sat-1-Chef Thomas Ebeling
Pro-Sieben-Sat-1-Chef Thomas Ebeling
Themenseiten zu diesem Artikel:

IBM Bitkom ProSiebenSat.1 Apple FAZ Apple Watch Werbecheck


Guten Morgen aus Frankfurt. Jetzt haben wir es schwarz auf weiß: Nicht nur der Juni brach weltweite Temperaturrekorde, auch soll 2015 das wärmste Jahr aller Zeiten werden. Na, wenn das keine gute Prognose für den restlichen Sommer ist. Hier kommen die wichtigsten Branchennews am Morgen.
1. Steigt P7S1 bei Scout 24 ein? Wie das "Handelsblatt" unter Berufung auf Bankenkreise berichtet, will Pro Sieben Sat 1 bei der Scout-24-Gruppe (Autoscout 24, Immobilienscout 24) einsteigen. Dazu führe der TV-Konzern derzeit Gespräche mit dem US-Finanzinvestor Hellman & Friedman. Laut "Handelsblatt" könne P7S1 entweder die Anteilsmehrheit bei Scout 24 übernehmen oder sich mit einem Minderheitsanteil und der Garantie auf einen Börsengang im Oktober begnügen. 2. IBM schrumpft weiter. Zum 13. Mal in Folge musste der IT-Riese IBM bei seinen Quartalszahlen einen Umsatzschwund vermelden. Trotz des Konzernumbaus - weg vom Hardware-Angebot und hin zum zukunftsträchtigen Cloud-Geschäft - erwirtschaftete der Konzern mit 20,8 Milliarden Dollar 13,5 Prozent weniger als im Vorjahr und damit auch weniger als von Analysten erwartet.

3. Wie steht's mit der Digitalen Agenda? Knapp ein Jahr nach Verabschiedung der Digitalen Agenda durch die Bundesregierung zieht der IT-Branchenverband Bitkom ein positives Zwischenfazit. Viele der geplanten Schritte seien bereits umgesetzt oder in Arbeit, so Bitkom-Präsident Thorsten Dirks, der gleichzeitig mahnt: "An zentralen Stellen greift die Digitale Agenda zu kurz."

4. "FAZ" und "Spiegel" im Abwärtstrend. Nach den aktuellen Zahlen der IVW für das 2. Quartal 2015 büßt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" erneut mehr als 13 Prozent ihrer verkauften Auflage ein, der "Spiegel" verliert fast 6 Prozent. Das "Handelsblatt" ist als einzige überregionale Tageszeitung dagegen im Plus und verzeichnet einen Anstieg der verkauften Auflage um 1,3 Prozent.

5. Apple stößt Amazon vom Thron. Laut einer Studie von "News Aktuell" ist Apple die neue Nummer eins der beliebtesten Marken im deutschen Social Web - und verdrängt Vorjahressieger Amazon auf den zweiten Platz. Google liegt auf dem dritten Rang. Stark an Popularität eingebüßt hat Facebook, das von Platz 4 auf 17 gefallen ist.

6. Techniker-Krankenkasse-Auftritt überzeugt im Werbecheck. Unter Kreativen sind Vignettenspots aufgrund ihrer Austauschbarkeit oft verpönt. Warum Jung von Matt mit emotionalen Alltagsbildern für die Techniker Krankenkasse dennoch genau den Nerv der Zuschauer treffen, erläutert Yougov-Chef Holger Geißler in seiner HORIZONT-Kolumne.

7. Nutzer lieben die Apple Watch - würden sie aber nicht weiterempfehlen. 97 Prozent der Smartwatch-Besitzer sind laut einer Studie von Wristly zufrieden mit ihrem Device. Das ist ein besserer Wert, als ihn das erste iPhone 2007 erreichte (92 Prozent). Aber: Zu diesem frühen Zeitpunkt würden viele Early-Adopters die Apple Watch noch nicht für den Mainstream weiterempfehlen.
Meist gelesen
stats