HORIZONT vor 9 Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Mittwoch, 10. Juni 2015
Ex-Obama-Sprecher Robert Gibbs wechselt zu McDonald's
Ex-Obama-Sprecher Robert Gibbs wechselt zu McDonald's
Foto: Screenshot Youtube/White House

Guten Morgen aus Frankfurt. Zur Wochenmitte scheint der Sommer in ganz Deutschland zurückzukehren - beste Voraussetzungen für die Länderspielbegegnung zwischen Bundes-Jogi und Ex-Bundes-Klinsi heute Abend in Köln. Damit Sie schon jetzt voll auf der Höhe sind, hier die wichtigsten News am Morgen.
1. Apple macht Druck. Mit Apple Music launcht der iPhone-Konzern seinen eigenen Streamingdienst - endlich, möchte man sagen. Der Service kommt zwar spät, dafür aber mit Wucht. HORIZONT-Online-Ressortleiter Marco Saal zeigt vier Gründe, warum sich Spotify & Co. warm anziehen müssen - und einen Spot. 2. Bayern kippt um. Das Bundesland Bayern will nun doch ein Verbot von regionaler Werbung auf nationalen TV-Sendern, allen voran bei Pro Sieben Sat 1, unterstützen. Verleger und Radioanstalten freut das, der Kundenverband OWM hingegen kritisiert die Entscheidung.

3. RTL Group kooperiert mit "HuffPo". Erster Deal für den neugegründeten Digital Hub der RTL Group:  Zusammen mit der "Huffington Post" bringt das Multichannel-Network Broadband TV das Video-Journalismus-Netzwerk Outspeak TV an den Start. Youtuber und Journalisten sollen so die Möglichkeit erhalten, ihre Geschichten auf den Plattformen beider Unternehmen zu erzählen.

4. Werbeverbot für den elektrischen Qualm?
Bundesernährungsminister Christian Schmidt will nikotinhaltige E-Zigaretten den herkömmlichen Zigaretten gleichstellen - zumindest rechtlich. Eine entsprechende Meldung des "Tagesspiegel" bestätigte das Ministerium auf HORIZONT-Nachfrage. Das würde bedeuten, dass für E-Zigaretten ab Mai 2016 ebenfalls Werbebeschränkungen gelten.

5. Personalcoup für McDonald's. Der Fastfood-Riese besetzt zwei Schlüsselpositionen mit echten Branchenpromis: Ex-Obama-Sprecher Robert Gibbs wird neuer Global Chief Communications Officer, Silvia Lagnado, Erfinderin der "Real-Beauty"-Kampagne von Dove, kommt als neue weltweite Marketingchefin an Bord.

6. Martin Sorrell unter Beschuss. Das Mega-Gehalt des WPP-Chefs sorgte schon zu Wochenbeginn für Diskussionen. Im vergangenen Jahr verdiente Sorell 56 Millionen Euro - auf der Hauptversammlung des börsennotierten Networks warnten einige Investoren deshalb nun vor einer "Sorrell-Zentrierung". Dennoch segneten 78 Prozent der Aktionäre das Gehalt ab, berichtet "AdAge" - deutlich mehr als im Vorjahr.

7. Zalando-Mutter will weiter rocken. Die Berliner Startup-Fabrik Rocket Internet zeigt sich offen für weitere Investitionen. Rocket Internet sei eine der wenigen Gruppen in Europa, die auf einen Schlag auch bereit seien, eine halbe Milliarde auszugeben, so Mitgründer und Chef Oliver Samwer auf der Gründerkonferenz Noah. Man darf gespannt sein.

8. Zur Milliarde gezwungen. Nächster Meilenstein für Facebook: Das soziale Netzwerk meldet eine Milliarde Downloads seiner Chat-App Messenger. Ob die Anwendung wieder deinstalliert wurde oder nicht benutzt wird, wird dabei allerdings nicht berücksichtigt. Seit vergangenen Sommer zwingt Facebook seine Nutzer, den Messenger zu installieren, sofern sie auch auf dem Smartphone Nachrichten verschicken wollen.
Meist gelesen
stats