HORIZONT Vor 9 Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Mittwoch, 02. August 2017
© dfv

Guten Morgen aus Frankfurt. Gerade erst rühmte sich US-Präsident Donald Trump für seinen Auftritt vor einer Pfadfinder-Organisation - schließlich habe der Pfadfinderpräsident gegenüber Trump am Telefon von der "besten Rede aller Zeiten" gesprochen. Jetzt meldet sich eben jener Oberpfadfinder via "Time" zu Wort und dementiert die Geschichte. Einen entsprechenden Anruf habe es nie gegeben. Blöd gelaufen. Hier kommt der beste Morgennewsletter aller Zeiten.

1. Axel Springer profitiert von kräftigem Zuwachs bei Bezahlangeboten

Axel Springer hat die positive Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal 2017 fortgesetzt. Sowohl Umsatz als auch operativer Gewinn sind deutlich gestiegen. Dabei profitiert der Konzern vor allem von einem starken Zuwachs bei den Bezahlangeboten. Von April bis Juni kletterten die Gesamtumsätze um 7,1 Prozent auf 858,8 Millionen Euro. Auch beim Ebitda übertraf der Konzern mit einem Wachstum von 15,7 Prozent auf 170,1 Millionen Euro deutlich die Erwartungen.

2. Apple wächst weiter - dank überraschend starker iPad-Verkäufe

Der Sommer ist traditionell eine schwierigere Zeit fürs Apple-Geschäft. In diesem Jahr kommt der Konzern jedoch gut durch diese Monate: Apple verdiente im vergangenen Quartal 8,72 Milliarden Dollar (7,4 Milliarden Euro) - ein Plus von 12 Prozent. Positiv überraschen konnte das "Sorgenkind" iPad: Die Absätze mit dem Tablet wuchsen in drei Monaten um 28 Prozent.

3. Instagram meldet 15 Millionen monatlich aktive Nutzer in Deutschland

Instagram wächst weiter rasant. In Deutschland nutzen den Dienst mittlerweile 15 Millionen Menschen monatlich - vor allem dank Stories: "Wenn Unternehmen die Beziehung zu ihren Kunden intensivieren und mehr Produkte verkaufen wollen, fahren sie mit Instagram Stories am besten", erklärt Plattform-Manager Jim Squires im Gespräch mit HORIZONT.

4. Fußballfans sind medien- und digitalaffiner als Nicht-Interessierte

Mehr als 20 Millionen Deutsche bezeichnen sich als Fußballfans - mit unterschiedlichen Lieblingsvereinen und demografischen Hintergründen. Sie eint aber eine grundsätzlich große Affinität für Medien - sowohl Print- aber vor allem auch digitaler Natur. Das hat Carat in einer Fantypologie-Studie herausgefunden. Zwischen den Vereinen identifiziert die Mediaagentur jedoch erhebliche Differenzen.

5. Die fünf größten Fehler deutscher Politiker auf Instagram

Instagram, bekanntlich eine der beliebtesten und wachstumsstärksten Social-Plattformen, wird von Deutschlands Spitzenpolitikern sträflich vernachlässigt. Mit teilweise unbeholfenen Auftritten vergeuden sie dort ein enormes und vor allem junges Wählerpotenzial - meint David Eicher, Geschäftsführer von Territory Webguerillas, in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online.

6. Unilever investiert in Putzkräfte-Start-up Helpling

Helpling darf sich über frisches Kapital freuen: Laut einem Bericht von "Techcrunch" erhält das Putzkräfte-Start-up aus dem Rocket-Internet-Universum von Unilever Ventures, dem VC des Konsumgüter-Riesen, mehrere Millionen Euro. Die genaue Summe ist nicht bekannt. Unilever will über Helpling eine direktere Verbindung zu seinen Kunden aufbauen.

7. RTL-Tochter Netletix und Mairdumont Media gründen Joint Venture

Die Mediengruppe RTL Deutschland und Mairdumont führen ihre Töchter Netletix und Mairdumont Media zusammen. Das Joint Venture Mairdumont Netletix soll im Oktober an den Start gehen und sich als führender Anbieter für die Vermarktung von Special-Interest-Angeboten positionieren.
Meist gelesen
stats