HORIZONT Vor 9 Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Mittwoch, 04. Januar 2017
© Ingo Rentz

Guten Morgen aus Frankfurt - und ein großes Happy Birthday nach Hamburg: Heute vor 70 Jahren erschien die erste Ausgabe des "Spiegels". Um den Geburtstag des wichtigsten deutschen Nachrichtenmagazins geht es heute auch in HORIZONT Vor 9.

1. US-Wahlkämpfer reduzierten TV-Spendings um 20 Prozent

Der Präsidentschaftswahlkampf in den USA war - das hat man nicht zuletzt an Donald Trumps Twitter-Gewitter gesehen - so digital wie nie. Das hatte auch Auswirkungen auf die Werbe-Spendings der Kandidaten: Einer Untersuchung des Marktforschungsinstituts Borrell Associates zufolge sollen die Ausgaben für Wahlkampf-Werbung im TV um 20 Prozent gesunken sein, während Digital um sagenhafte 789 Prozent zugelegt hat. Insgesamt investierten die Präsidentschaftsanwärter Borrell zufolge 9,8 Milliarden US-Dollar in Werbung.

2. "SZ"-Mann Johannes Boie wird Döpfner-Assistent

Springer-Chef Mathias Döpfner holt sich offenbar Verstärkung von der "Süddeutschen zeitung": Wie der Branchendienst Turi2 berichtet, wird Digital-Experte Johannes Boie ab Februar Assistent im Büro des Vorstandsvorsitzenden von Axel Springer. Bei der "SZ" kümmerte sich Boie zuletzt um digitale Themen und entwickelt die Digitalstrategie der Zeitung mit. 

3. Intel steigt bei Kartendienst Here ein

Der Chip-Riese Intel beteiligt sich am Kartendienst Here von Audi, BMW und Daimler. Das US-Unternehmen kündigte am Dienstag die Übernahme eines 15-prozentigen Anteils an. Zum Kaufpreis machte Intel zunächst keine Angaben. Die deutschen Autobauer hatten den Service 2015 für mehr als 2,5 Milliarden Euro von Nokia gekauft. Digitale Karten sind eine Basis für Fahrdienst-Apps und ein zentraler Baustein für den Betrieb selbstfahrender Autos.

4. Tesla verfehlt Produktionsziel

Tesla hat im vierten Quartal weniger Autos ausgeliefert als geplant: Statt der anvisierten 80.000 bis 90.000 Einheiten hat das Unternehmen lediglich 76.230 Fahrzeuge der Baureihen Model S and Model X ausgeliefert. Grund sollen Produktionsprobleme im Zusammenhang mit der Umstellung auf eine neue Autopilot-Software sein.

5. Wann ein Artikel ein "Spiegel"-Artikel ist

Am 4. Januar 1947 erschien die allererste Ausgabe des "Spiegel". In den vergangenen sieben Jahrzehnten hat das Nachrichtenmagazin wie kaum ein anderes den deutschen Journalismus geprägt. Mit welchem Erfolgsrezept das gelang, verrät ein historischer Beitrag in einem neuen Buch von Chefredakteur Klaus Brinkbäumer, das am 11. Januar erscheint. HORIZONT Online veröffentlicht Auszüge aus dem Statut für "Spiegel"-Journalisten im Wortlaut.

6. Moviepilot und GamesPro rocken mit Video-Content das Storyclash-Ranking

Video-Content sei Dank: Die Plattformen GamesPro (ehemals Gamespilot) und Moviepilot gehören zu den großen Gewinnern des aktuellen Social-Media-Rankings von Storyclash. Bei den Nachrichtenmarken macht vor allem die B.Z. auf sich aufmerksam, die - höchstwahrscheinlich wegen des Berliner Terroranschlages - 16 Plätze gut macht.

7. Pick up will mit TV-Spots im Facebook-Stil und VR im RTL-Dschungel punkten

Das Dschungelcamp wirft seine großen Schatten voraus: Am 13. Januar startet das RTL-Format "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" (IBES) in die elfte Auflage. Erneut mit dabei: die Bahlsen-Marke Pick up. 2017 verabschiedet sich das Unternehmen von eigens produzierten tagesaktuellen Spots und setzt stattdessen auf ein eng verknüpftes Content-Marketing-Konzept. Die Hauptrolle spielen die frechen Social-Media-Postings der Marke und ein Virtual-Reality-(VR)-Spiel.
HORIZONT Newsletter Newsline

täglich um 17 Uhr: die wichtigsten News. Insights. Inspirationen.

 


Meist gelesen
stats