HORIZONT Vor 9 Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Mittwoch, 31. Januar 2018
© dfv

Guten Morgen aus Frankfurt. Der Tag hat noch nicht einmal richtig angefangen, da haben wir schon einen Hinweis für heute Abend: Es lohnt sich, einen Blick auf den Mond zu werfen, der der Erde selten nahe kommen wird. Das Himmelsspektakel wird auch "Supermond" genannt und kommt heute in Teilen Nordamerikas, Asien und Ozeanien sogar gleichzeitig mit einer Mondfinsternis daher. Starten Sie gut in den Tag mit den wichtigsten News am Morgen.

1. Facebook verbannt Werbung für Kryptowährungen

Facebook schließt künftig Anzeigen für Bitcoins und andere Kryptowährungen von seiner Plattform aus - Instagram inklusive. Wie der Konzern in einem Blogbeitrag mitteilt, seien die Anzeigen häufig "irreführende und trügerische Werbepraktiken", vor denen der User geschützt werden solle.

2. Welt sendet nach Technik-Panne wieder gewohntes Programm

Der Nachrichtensender Welt (früher N24) hatte gestern mit einer technischen Panne zu kämpfen, nachdem Elektriker bei Wartungsarbeiten aus Versehen einen Absturz des gesamten Netzwerks verursachten. Aktuelle TV-Nachrichten entfielen den gesamten Tag. In der vergangenen Nacht gelang es den Technikern, die Systeme wieder hochzufahren, seit 7 Uhr sendet Welt wieder im gewohnten Programmablauf.

3. Instagram-Posts lassen sich endlich vorausplanen

Social-Media-Manager haben Grund zur Freude: Instagram erlaubt ab sofort allen Business-Accounts, ihre Postings auf der Plattform vorauszuplanen. Bei Facebook, Twitter oder Xing ist das längst gängige Praxis. Zu den ersten Partnern, die eine entsprechende Schnittstelle für diese neue Funktion anbieten, gehört Hootsuite.

4. Spiegel-Manager Stefan Buhr übernimmt FAZ-Vertriebsleitung

Führungswechsel in der Hellerhofstraße: Frank Schmidt, Gesamtleiter Lesermarkt und Vertrieb, verlässt die Frankfurter Allgemeine Zeitung, "um neue berufliche Wege zu gehen", wie es in einer Mitteilung heißt. Für die Nachfolge ist das Medienhaus beim Spiegel-Verlag in Hamburg fündig geworden: Der 42-jährige Stefan Buhr übernimmt ab 1. März die Vertriebsleitung der FAZ.

5. Diese Serien-Highlights sollten Sie im Februar nicht verpassen

Der Serienboom hält unvermindert an. Auch im Februar gehen zahlreiche neue Produktionen auf Sendung. Selbst eingefleischten Serienfans fällt es schwer, da noch den Überblick zu behalten. HORIZONT stellt vier vielversprechende Serien vor, die man im Februar nicht verpassen sollte.

6. Gruner + Jahr startet Brigitte Academy

Begegnungen mit Brigitte: Mit einem groß gedachten Eventkonzept und dem Verzicht auf klickstarke Klatschthemen im Netz möchte Brigitte eine neue Erlössäule aufbauen und die crossmediale Werbevermarktung ankurbeln. Damit will Gruner + Jahrs Frauenflaggschiff sinkende Klassikerlöse wettmachen. Doch auch beim Magazin tut sich was.

7. Warum das deutsche Lufttaxi-Start-up Volocopter einen Marketingchef sucht

Auf der Tech-Messe CES gehörte das deutsche Lufttaxi-Start-up Volocopter zu den gefeierten Stars. Die Newcomer aus Bruchsal wollen autonome Fluggeräte für Jedermann auf den Markt bringen und haben sich nun auf die Fahnen geschrieben, zur globalen Marke aufzusteigen. Dabei helfen soll möglichst bald ein Marketingchef, wie Mitgründer Alexander Zosel im Interview erklärt. Die Suche ist angelaufen.

8. So will Ex-Nationalkicker Marcell Jansen Social Media neu denken

Bis 2015 spielte Marcell Jansen in der Fußball-Bundesliga, ehe er mit damals 29 Jahren seine Karriere beendete. Seitdem ist der einstige Nationalspieler nicht untätig gewesen: Neben diversen Beteiligungen an Start-ups, der Arbeit als Testimonial für einen Wettanbieter und einer Zusammenarbeit mit Sky hat er auch an einer eigenen App gebastelt. Diese hat Jansen nun auf dem Spobis in Düsseldorf vorgestellt.
HORIZONT Newsletter Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News der Branche

 


Meist gelesen
stats