HORIZONT Vor 9 Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Donnerstag, 30. November 2017
© dfv

Guten Morgen aus Frankfurt. Deutschland erlebt seinen ersten flächendeckenden Wintereinbruch. Vor allem im Süden wird es verbreitet weiß und glatt auf den Straßen. Fahren Sie vorsichtig und kommen Sie gut ans Ziel. Hier kommen die wichtigsten Branchennews am Donnerstagmorgen.

1. OWM-Chefin Tina Beuchler warnt vor "dramatischen Folgen" durch E-Privacy-Verordnung

Am Ende hatten sich alle von ihren Sitzen erhoben: Die Teilnehmer der Fachtagung der Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM) sind aufgestanden – gegen die drohende E-Privacy-Verordnung der EU. Im Interview mit HORIZONT erklärt OWM-Chefin Tina Beuchler den Grund: Sie befürchtet unter anderem mehr Performance-Ads – und damit mehr Werbe-Reaktanz

2. ZDF Neo beendet "Schulz & Böhmermann"

Aus und vorbei - für die Sendung von Jan Böhmermann und Olli Schulz auf ZDFneo ist Schluss. Am Sonntag (3. Dezember) ist die letzte Folge zu sehen, weitere wird es nach Angaben des ZDF nicht geben. Grund sind die unbefriedigenden Einschaltquoten. Auch die zweite Staffel habe nicht die "nicht die erhoffte Zuschauerresonanz" erreicht, teilt der Sender mit.

3. Umsatz von Constantin Medien bricht ein

Constantin Medien hat für das dritte Quartal eine niederschmetternde Bilanz vorgelegt. Umsatz und Ergebnis liegen deutlich unter dem Vorjahreszeitraum und unter Plan. Das liegt zum einen an der Entkonsolidierung von Highlight Communication, aber auch an schlechten Zahlen von Sport 1 und der Produktionsgesellschaft Plazamedia, die mit Sky ihren wichtigsten Kunden verloren hat.

4. Donald Trump keilt nach Kritik aus Großbritannien via Twitter zurück

Donald Trump hat gewohnt barsch auf die Kritik aus Großbritannien reagiert, nachdem er drei Videos einer britischen Islamgegnerin weiterverbreitet hatte. "Kümmern sie sich nicht um mich, kümmern Sie sich um den zerstörerischen radikal-islamischen Terrorismus im Vereinigten Königreich", twitterte er an Theresa May - schickte den Tweet aber erst mal an den falschen Twitter-Account

5. Was die angehende KNSK-Chefin Kim Alexandra Notz zu Content Marketing sagt

Seit zwei Jahren ist Kim Alexandra Notz Mit-Geschäftsführerin von KNSK und seit Dezember 2013 von Bissinger+. Beide Agenturen rücken jetzt noch enger zusammen - und die 36-Jährige steigt offiziell auf zur designierten Nummer 1. HORIZONT Online sprach mit ihr über die Bedeutung von Content Marketing und ihre neue Rolle in der Agentur. 

6. Warum einige Fußballer für fast alles werben können und andere nicht

Fußballer in der Werbung gibt es schon seit den 1960er Jahren. Trotz großer Professionalisierung wird die Auswahl der Markenbotschafter auch Jahrzehnte später noch immer nur selten auf der Basis von Daten getroffen. Das findet zumindest das Marktforschungsunternehmen Yougov und zeigt in seiner Studie: Nicht jeder Fußballstar eignet sich als Testimonial für die eigene Marke

7. Von der Leyen will US-Internetkonzerne regulieren

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, dass die nächste Bundesregierung die Macht der digitalen Großkonzerne beschränken muss. "Wir müssen Datenschutz neu denken. Die neue Frage ist: Wie schützen wir uns, unsere Bürger vor der Allmacht der globalen Unternehmen Amazon, Google, Facebook, Microsoft und Apple?" 

8. Kritik an Bitcoin wird lauter - US-Ökonom fordert Verbot

Der Kurs der Kryptowährung Bitcoin steigt uns steigt - auf zuletzt fast 12.000 US-Dollar. Doch die Rally ist riskant: Am Mittwochabend stürzte der Kurs kurzzeitig um über 20 Prozent ab. Mittlerweile mehren sich die kritischen Stimmen - der US-Ökonom und Nobelpreisträger Joseph Stiglitz fordert sogar ein Verbot. Die Cyberwährung "erfülle keinerlei sinnvolle soziale Funktion"

HORIZONT Newsletter Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News der Branche

 


Meist gelesen
stats